Chanel: Unvergleichliches Parfüm für Damen und Herren

Als Dufterfinder des wohl berühmtesten Parfüms aller Zeiten ist die Marke „Chanel" immer einer der Top-Gesprächsthemen, wenn es um Mode und Duftkreationen geht. „Chanel No. 5" ist Ausdruck von Eleganz, Selbstbewusstsein und Einzigartigkeit. Wahrscheinlich ist das der Grund, warum ein „Chanel Parfüm", das diese Werte über die Jahrzehnte verkörpert hat und es wahrscheinlich auch bis in alle Ewigkeit tun wird, sich immer wieder aufs Neue einer großen und stetig wachsenden Beliebtheit erfreuen kann. Natürlich blieb es über die Jahre nicht bei dem einen Parfüm-Kassenschlager.


Das Chanel Parfüm ist etwas ganz besonderes

Duftkreationen wie „Coco", „Egoiste" und „Allure" gehören zu den herausragenden Düften der neueren Parfümgeschichte. Und so wie „Chanel" durch die Modekreationen wie „das kleine Schwarze", den berühmten Tweedkostümen und der Handtasche 2/55 zu den führenden Modelabels der Welt gehört, hat sich die Marke auch in Sachen Parfüm bei den absoluten Top-Herstellern eingereiht. Diesen Status hat man sich nicht zuletzt durch die langjährige Partnerschaft mit den größten Blütenproduzenten aus der weltberühmten Stadt „Grasse" verdient. Auch ein Grund dafür, dass die Qualität der Bestandteile der Düfte von „Chanel" einer der höchsten in der Industrie ist.

„Gabrielle Chanel", bekannt als „Coco Chanel", kommt 1883 als Tochter eines Straßenhändlers im südfranzösischen „Saumur" zur Welt. Nach dem frühen Tod ihrer Mutter wächst sie in einem Kloster für Waisenkinder auf, wo sie das Schneidern erlernt. Mit 16 Jahren treibt es die junge Näherin dann nach Paris, wo sie sich in den Pariser Cafés als Sängerin versucht. Dort erhält sie auch ihren Spitznamen „Coco", der von ihrem Lieblingslied "Qui qu'a vu Coco" herrührt. Wirklich bekannt wird sie allerdings erst, als sie einige extravagante und innovative Kopfbedeckungen für Damen entwirft und in ihrer Wohnung ausstellt, die sie kurzerhand zum Modeatelier umfunktioniert. Ihr Stil vermittelt eine nie da gewesene Leichtigkeit und Eleganz. Der Begriff „das kleine Schwarze" etabliert sich durch ihre Modeschöpfungen.

Die Ikone Coco Chanel und das Parfüm

Weltweiten Ruhm sollte die kesse Modeschöpferin jedoch erst durch die Erfindung des legendären Parfüms „Chanel No. 5" erlangen. Anfang der 1920er Jahre beauftragt „Coco Chanel" den Parfumeur „Ernest Beaux" damit, ein Parfüm zu kreieren, dass so wie ihre Mode, der Eleganz einer zeitgenössischen Frau gerecht wird.


Die fünfte Kreation die Beaux ihr präsentiert, überzeugt sie und wird fortan bekannt als „Chanel No. 5". Als erstes Parfüm weltweit wurden hierfürkünstliche Aromen für die Abrundung des Duftes verwendet. In den Folgejahren gilt „Coco Chanel" als angesehenste Modeschöpferin der Welt bis sie nach Beginn der 2. Weltkrieges in die Schweiz flieht und ihre Geschäfte ruhen lässt. Erst Mitte der 1950er Jahre kehrt sie dann als 70-Jährige zurück an die Spitze der Modewelt und wird erneut frenetisch gefeiert. Bis zu ihrem Tod im Jahre 1971 ist die Ikone „Coco Chanel" im Modebusiness tätig.

Es lohnt sich Chanel Parfüm zu kaufen


Schon Mitte der 1950er Jahre waren die Mode und die Parfümkreationen von „Chanel" eine täglicher Begleiter von Stars und Sternchen in der ganzen Welt. Von „Brigitte Bardot" und „Romy Schneider" bis „Elizabeth Taylor" und „Grace Kelly" trugen alle die Kreationen von „Coco Chanel", ob als Duft oder als Mode.



chanel parfuem adressenMit dem einzigartigen Duft „Coco" wurde der Ikone ein würdiges Denkmal für den Geruchssinn geschaffen. Mit Inhaltstoffen wie Mandarine, Jasmin oder Mimosen und Duftnoten der Tonkabohne oder des Patschuli erschuf der berühmte Parfumeur „Jacques Polge" einen Damenduft, der die Verführung, die Eleganz und den Charme des klassischen Venetiens versinnbildlicht. Jüngst stellte das New Yorker Institut „The Fragrance Foundation" anhand von Verkaufszahlen das beliebteste Parfüm des Jahres 2017 fest.

Obwohl schon Anfang des 21. Jahrhunderts entwickelt, konnte sich das Parfüm „Chance" den Spitzenplatz sichern. Die Duftkreation, die geschickt orientalische Duftnoten wie Jasmin, Iris und weißen Moschus miteinander verschmelzen lässt, ist wohl jetzt schon ein zeitloser Duftklassiker der Parfümgeschichte.


Bei den Männern erfreut vor allem der kraftvollen Duft „Bleu de Chanel" an großer Beliebtheit. Die holzigen und aromatischen Duftnoten verkörpern das Maskuline und das Verlangen nach Freiheit. 

Ihre persönliche Einladung
www.BestSecret.com -