Die spektakulärsten Museen der Welt

weisman art museum

Museen sind nicht nur sehr interessant, sondern viele unterschiedliche Architekturen können von einer Vielzahl der Menschen auf der Welt besucht werden, um sich mehr Wissen anzueignen. Der eigentliche Grund, weshalb ein Museum ins Leben gerufen wurde, ist die Verbreitung von besonderen Informationen, die nur in den bestimmten Hallen vermittelt werden können. Dabei ist es gleichgültig, ob es sich um Kunstmuseen handelt oder gar um Automuseen. Die Vielzahl der unterschiedlichen Museenarten hat die Hersteller und Investoren nicht davon abgehalten, erstklassige Gebäude anzubieten.

Museen mit beeindruckender Außenansicht

Außergewöhnlich und spektakulär. Museen müssen die Besucher packen und begeistern können. Dementsprechend ist es wichtig, dass jedoch auch auf die Architektur der Museen geachtet wird. Viele Museen weisen spezielle Außenwände und gar Glasbauten an, die auf diese Art und Weise noch nie gesehen wurden. 

Eines der zu erwähnenden Bauwerke ist in München platziert. Die BMW Welt in München ist eines der außergewöhnlichsten Event- und Museumshallen, die es auf der Welt gibt. Die Außenwand des Gebäudes wird nachts bunt angestrahlt und zudem gibt es viele Solarzellen auf dem Dach, die das Museum in den schönsten Farben erscheinen lassen. Paris kann München in nichts nachstehen. Das Centre Georges Pomidou in Paris ist das Museum für moderne Kunst. 

Neben Werken von Dali und Pocasso sind auch besondere Gemälde von Gerhard Richter zu sehen. Das Gebäude wurde im Jahr 1976n erbaut. Sehr speziell ist die Außenfassade des Museums, an dem Rohre und auch Rolltreppen entlang der Fassade platziert wurden. Das Guggenheim Museum Bilbao soll das Verständnis von Museumsarchitektur neu vermitteln. 

Begeisternd ist das Gebäude bereits an sich. Ein Kunstwerk, das aus einer metallenden Oberschicht zu bestehen scheint und wie eine Rose in sich aufgeteilt ist, beeindruckt bereits beim Hingucken. Besonders interessant ist die Verwandlung einer kleinen Industriestadt zu einer Kunstmetropole. Bilbao-Effekt nannten die Künstler diese Verwandlung, die die Stadtin neuem Licht erstrahlen ließ.

Weitere Musee

Das jüdische Museum ist das größte Museum in Europa, dass sich mit der jüdischen Geschichte auseinandersetzt. Es wird mithilfe einer Dauerausstellung die Geschichte der Juden vermittelt, die sich über ganze 2000 Jahre gezogen hat. Natürlich steht die deutsch-jüdische Geschichte im Vordergrund der Ausstellung. 

Beeindruckend ist jedoch vor allem die Architektur des Gebäudes. Das Museum besteht aus zwei Gebäuden, einem barocken Altbau und einem Neubau, der von Daniel Libeskind erschaffen wurde.

Die beiden Häuser sind nur über das Erdgeschoss miteinander verbunden. Speziell und sehr außergewöhnlich sind die zickzackförmigen Grundrisse sowie die geneigten Böden, die von Libeskind erschaffen wurden. Die glänzende Titan-Fassade zieht zusätzlich jeden Blick auf sich. Als „Friendly Alien" ist das Kunsthaus Graz bekannt. 

Es wurde aufgrund der Ernennung der Stadt zur Kulturhauptstadt Europas im Jahr 2003 erschaffen. Die Fassade ist mit 900 konventionellen Leuchtstofflampen ausgestattet, die beim näheren Hinsehen Exklusivität vermitteln. 

In Lingang wurde im Jahr 2003 das Maritim-Museum erbaut, das zwei gewölbte Dachschalen in Segelform als Ausstellungshalle aufweist. Hier sind historische Schiffe, Schunken und andere Modelle zu sehen.  

2
Apple verbietet Kryptowährungs-Mining als nicht ve...
Im Land der Filmsternchen und Firmen von Weltruf

Ähnliche Beiträge

Empfohlene Artikel

Diese Website verwendet Cookies zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit.

Ihre persönliche Einladung
www.BestSecret.com -