Kryptowährung kaufen

Der Einstieg in digitale Investitionsmöglichkeiten

Seit einiger Zeit nehmen die Kryptowährungen am Markt Fahrt auf. Zuerst wurde der Bitcoin lanciert, mittlerweile tummeln sich mehr als 1.600 unterschiedliche Coins auf dem begehrten Investitionsterrain. Denn bei Kryptowährungen handelt es sich nicht um tatsächlich greifbare Münzen und Scheine, sondern um jene Währungen, die nicht mehr von einer Zentralbank oder Regierung ausgegeben und gewissermaßen monopolistisch verwaltet werden. Der Sinn der Kryptowährung ist nämlich, dass sie ein globales Zahlungs- und Investitionsmittel darstellt, auf das jeder Zugriff hat, der darauf vertraut.

Wie kaufe ich Kryptowährungen?

Zunächst ist es wichtig, sich über die jeweiligen Kryptowährungen zu informieren, in die man investieren möchte. Hat man seine Entscheidung getroffen, wandelt man zuerst die sogenannte FIAT-Währung in Coins der gewünschten Kryptowährung um. Als FIAT-Währung bezeichnet man die Währungen, die von den jeweiligen Staaten ausgegeben und kontrolliert werden, also beispielsweise Euro, US-Dollar etc. – eben das staatlich anerkannte Zahlungsmittel. Anschließend eröffnet man ein Konto bei einem CFD- bzw. Krypto-Broker oder auf den bekannten „Marktplätzen“. Alternativ überweist man das Geld an eine der Kryptowährungsbörsen, um seine Coins zu kaufen. – Die Voraussetzungen sind also das „Wallet“ bzw. die digitale Geldbörse, der „Exchange“ für die zwischenzeitliche Speicherung der Coins und natürlich der Zugriff auf einen Computer oder ein Smartphone.

Wie liquide sind Kryptowährungen?

Kryptowährungen erlauben einen schnellen Handel, denn Bank und Bankarbeitstage sind bei den Transfers längst passé. Überweisungen werden meist innerhalb der Blockchains getätigt und in Sekundenbruchteilen abgewickelt; hier könnte es unter Umständen zu Verzögerungen kommen, falls das Netz einmal überlastet ist. Schnelle Liquidität und weltweit unbeschränkter Zugriff gehören zu den großen Vorteilen, die den Kauf einer Kryptowährung empfehlenswert machen. Hinzu kommt, dass man von jeglichen staatlichen Institutionen unabhängig ist. Da der Handel mit Kryptowährungen oft in Sekundenschnelle verläuft, verursacht er mitunter Kursschwankungen von mehr als 20% pro Tag. Wer also kurzfristig traden möchte, muss auf dem Parkett der Kryptowährungen sehr aktiv sein, alternativ könnten sich die digitalen Währungen auch als langfristige Geldanlage eignen.

plus500

Kryptowährungen News

Neben fünf Universitäten, die bereits Krypto- und Blockchain-Kurse in Russland anbieten, haben drei ...
 Bayern-Star James Rodriguez startete ab 27. Mai dieses Jahres, seine eigene Kryptowährung JR10...
Über die Handelsplattform können Benutzer neue Kryptowährungen auswählen, die in die Liste der hande...
Ein Renaissance-Herrenhaus im Herzen von Rom versprüht den Charme der Alten Welt, aber es wird diese...
Jinbi Token (https://jinbitoken.io/), ein in Großbritannien und Weißrussland ansässiges Unternehmen ...

Bitcoin Kurs

Kryptowährungen kaufen