Champagner Festivals in Deutschland

Obwohl Champagner natürlich nur aus Frankreich stammt gibt es auch in Deutschland immer wieder Festivals, die sich mit dem prickelnden Schaumwein befassen. Liebhaber und Feinschmecker reisen von überall her an und lassen sich von den unterschiedlichen Geschmäckern verwöhnen.

Dabei geht es allerdings nicht nur darum möglichst teuren Champagner zu probieren, sondern vor allem die verschiedenen Geschmäcker sollen unterschieden werden. Champagner gilt nicht umsonst weltweit als eines der festlichsten Getränke und wird nach sehr streng festgelegten Regeln angebaut und gekeltert.

Das jeweilige Aroma ist vor allem abhängig von der genauen Region der Champagne, in der der Wein angebaut und bearbeitet wurde, denn die angebauten Trauben nehmen die Nährstoffe des Bodens auf und können so verschiedene Aromen produzieren.

Das Champagnerfest in Kiedrich

Das kleine, unscheinbare Gemeinde Kiedrich ist mit knapp 4.000 Einwohnern sehr überschaubar im Rheingau gelegen, wird jedoch einmal im Jahr zum Schauplatz eines ganz eigenen Festes: Bereits seit den 90er Jahren des letzten Jahrhunderts findet dort nämlich einmal im Jahr ein Champagner Festival statt. Die dort servierten Tropfen stammen aus der französischen Partnerstadt Hautvillers, die mitten in der Champagne liegt.

Jedes Jahr findet am ersten Wochenende im Juni das Volksfest statt, an dem nicht nur die Bewohner der Gemeinde teilnehmen, sondern auch Champagner Begeisterte aus anderen Regionen anreisen. Zudem lassen es sich natürlich die Bewohner von Hautvillers es sich nicht nehmen mit ihren deutschen Freunden zu feiern.

Schließlich ist der Veranstalter der Freundschaftsbund Hautvillers, der bereits 1981 in die 1.000. Jumelage ging. Das kleine 800 Seelen große Dorf in Frankreich war zudem die Wirkungsstätte des Mönchs Pierre Pérignon, der mit der Erfindung der zweiten Gärung den ersten Champagner kreierte und somit Hautvillers zum „Geburtsort des Champagners" machte.

Ihm zu Ehren wurde zudem der berühmte Dom Perignon hergestellt, der auch heute noch seinen Namen trägt.

Als Grund für die Idee dieses Champagner Festivals wird zudem die erste Europawahl 1994 angegeben, doch bereits vor dieser Wahl gab es ein kleineres, feines Fest, aus dem schnell eine Tradition wurde. Sämtlicher Erlös, der während des Festes erwirtschaftet wird, fließt in die Jugendarbeit beider Gemeinden und soll somit die Verschwisterung auch in Zukunft stärken.

Als kleine Konkurrenz zum Champagner aus Frankreich werden auf dem Fest auch die Weine angeboten, die in Kiedrich angebaut und gekeltert werden. Darüber hinaus kann man zu den alkoholischen Getränken auch Quiches kosten und insgesamt 40 Sorten herzhaften Kuchens genießen.

Kulinarisch wird das Fest von französischen Rezepten unterstützt, sodass man zum Beispiel Spinat, Lachs, Spargel mit Speck und viele weitere Spezialitäten ausprobieren kann. Der Kiedricher Champagnerfest findet Jährlich im Juni statt.

Champagner und andere Delikatessen genießen

Liebhaber von feinstem Essen und noch feineren Getränken sollten das Schleswig-Holstein Gourmet Festival im Hinterkopf behalten, das jedes Jahr von September bis März stattfindet und Haute Cuisine bietet.

Neben hochkarätigen Köchen und einem entsprechenden Menü wird zudem vor Ort exquisiter Champagner gereicht und sogar Weltneuheiten werden dort vorgestellt.

So wurde unter anderem der symbolträchtige Champagne Lansons Extra Range im Rahmen des Gourmet-Festivals gereicht, der neben einer Reifung von mindestens fünf Jahren auch Trauben aus bester Lage besitzt und die Vermählung gleich dreier preisträchtigen Jahrgänge sowie deren besten Eigenschaften vereint.

250 Jahre alte Champagnermarke Lanson

Allerdings steht der Champagner nicht gänzlich im Vordergrund, denn zu dem qualitativ hochwertigem Getränk werden regelmäßig Koch-Events durchgeführt, bei denen Gastköche besondere Menüs präsentieren und den Champagner nach Möglichkeit clever mit einbauen, um die verschiedenen Aromen perfekt aufeinander abzustimmen und somit ein Erlebnis zu bieten, das es sonst nirgends zu finden gibt.

Die über 250 Jahre alte Champagnermarke Lanson ist jedoch nicht nur bei dem großen Event in Schleswig-Holstein zu finden, sondern ist auf vielen Gourmet-Events in Deutschland vertreten und wird somit nicht ohne Grund immer wieder in Verbindung mit Sternenküche genannt. Das Festival läuft bereits seit dem 20. September 2015 und wird noch bis zum 06. März 2016 stattfinden.

Bewerte diesen Beitrag:
2
Luxusuhren – Kapitalanlage, Statussymbol und begeh...
Safran - ein köstlicher und rarer Schatz
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Montag, 29. Mai 2017