Marilyn Monroes heimliche Liebe

Seit jeher weist der „Dash of Seduction" auf jene erfolgreiche Kooperation hin, die seither Geschichte schreibt. Der Champagner-Hersteller stellt mit dem nunmehr farbigen Bindestrich zwischen Piper und Heidsieck einerseits eine Reminiszenz an die historische Verbindung der beiden Champagner-Dynastien dar. Andererseits illustriert er jene buchstäblich geschmackvolle Leidenschaft, die die Champagner-Kreationen versprechen und natürlich auch halten.

Bereits ins Jahr 1785 reichen die Wurzeln der Champagner-Dynastie von Florenz-Ludwig Heidsieck zurück. Sein Neffe Christian eröffnete 1834 sein eigenes Champagnerhaus, verstarb allerdings ganz unerwartet im folgenden Jahr. Drei Jahre später nahm sein Geschäftspartner Henri-Guillaume Piper dessen Witwe zur Frau. 

Die beiden Liebenden schlossen damit nicht nur den Bund der Ehe, sondern ließen 1837 die beiden Häuser zum erfolgreichen Unternehmen PIPER-HEIDSIECK verschmelzen

Eine Hommage an die Liebe

Mit einem in elegantem Rot gehaltenen Bindestrich und einer eindrucksvoll sanften Metamorphose auf allen Ebenen der Unternehmenshistorie verneigt sich das Unternehmen PIPER-HEIDSIECK nun vor der Liebe, der Romantik und der Eleganz. 

Collerette und Coiffe sind kürzer und eindrucksvoller. Die Coiffe bringt den Hinweis auf die Herkunft besser zur Geltung, während sich der immer noch unverkennbar edle Schriftzug auf mattgoldenem Untergrund präsentiert. Je nach Weinqualität passt sich die Collerette den Etiketten farblich an.

Dash of Seduction



Das immer noch klassische Wappen besiegelt die geschmackvolle Noblesse des Hauses PIPER-HEIDSIECK und ersetzt das bislang verwendete Siegel in der Mitte der Collerette.

Schon die berühmte Marie Antoinette galt als erste Ambassadorin der Champagner-Dynastie. So war es „Love at first Sip", als die royale Dame den ersten Cuvée kostete. Der Siegeszug des köstlichen Champagners setzte sich fort, und die edlen Tropfen wurden weltbekannt – insbesondere als Hollywood buchstäblich auf den köstlichen Geschmack kam.

Champagner von PIPER-HEIDSIECK hielt neben Größen wie Clark Gable, Humphrey Bogart, Ava Gardner Einzug in die legendären Filme. Schon damals liebte man den „Dash of Seduction". Mit ihrem verführerischsten Lächeln hauchte Marilyn Monroe damals sogar den Journalisten zu, dass sie ausschließlich mit einem Hauch Chanel No. 5 und PIPER-HEIDSIECK ihr Bett teile.

Heute ist es nicht nur der „kleine Strich mit großer Bedeutung", sondern – sieht man den „Dash of Seduction" in der Übersetzung – auch jener „Spritzer der Verführung", der köstlich über die Zunge gleitet und den Gaumen verwöhnt. Je nach Geschmack, Anlass oder Jahreszeit könnte dies beispielsweise ein gut gekühlter Cuvée Brut, ein Cuvée Sublime, ein Rosé Sauvage oder ein eleganter Vintage-Champagner sein. 

Luxuriöse Köstlichkeiten also, die ein unwiderstehliches Dinner einleiten, ein Fest noch etwas prunkvoller werden lassen oder romantische Stunden zu zweit krönen. 

Exklusivität und Genuss im Zeichen des luxuriösen Wandels


Der aufregende Mix aus Tradition und innovativen Akzenten macht die Champagner-Variationen aus dem Hause PIPER-HEIDSIECK so unverwechselbar und begehrenswert. In eigenen Kreidekellern reifen die hochwertigen Schaumweine zu kostbaren Gaumenschmeichlern heran, die dann vor den Toren von Reims in buchstäblich ausgezeichnete Champagner verwandelt werden.

Als exquisit, modern und hochwertig gelten Champagner aus dem Hause PIPER-HEIDSIECK, das im Januar 2017 vom Wine Spectator mit 92 Punkten ausgezeichnet wurde. Darüber hinaus erhielten sowohl PIPER-HEIDSIECK Cuvée Brut als auch PIPER-HEIDSIECK Vintage 2008 jeweils 93 Punkte

Und auch der Kellermeister Régis Camus, der bereits seit 1994 für die Champagner-Kreationen im Hause PIPER-HEIDSIECK verantwortlich zeichnet, ist hochdekoriert: Er wurde bereits acht Mal von der International Wine Challenge (IWC) in London als „Sparkling Winemaker of the Year" ausgezeichnet.
Mit 93 Punkten ausgezeichnet (Wine Spectator)
Mit 93 Punkten ausgezeichnet (Wine Spectator)
Bewerte diesen Beitrag:
3
"Du kommst hier nicht rein!", ohne dich beim Gin M...
Yacht Festival in Cannes
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Montag, 24. Juli 2017


Abonniere unseren Newsletter und gewinne eine Flasche Champagner.