Schmuckankauf Köln: Verkaufen Sie hier Ihren Schmuck

In der Domstadt Köln kann neben sakralen Kunstgegenständen auch reichlich weltlicher Schmuck bestaunt werden. Schließlich finden sich in der Altstadt längst zahlreiche Goldhändler und Juweliere, wo sich alles um den An- und Verkauf von Schmuck dreht. Dabei zahlt der Schmuckankauf in Köln gerade bei tadellos erhaltenem Schmuck, der an andere Kunden weiterverkauft werden kann, wann immer möglich Liebhaberpreise, die über den reinen Materialwert hinausreichen!

Zudem können Sie beim Ankauf aber auch zerrissene Goldketten, zerkratzte Goldringe oder im Laufe der Jahre unansehnlich gewordene Silberketten verkaufen. Die werden vom Ankauf dann zum aktuellen Edelmetallpreis übernommen und an Scheideanstalten zum Einschmelzen weitergereicht.

Wie Sie sehen, kann also auch Gold- Silber- oder Platinschmuck, der vermeintlich „kaputt" ist, noch bares Geld wert sein. Apropos Steine: Beim Schmuckankauf Köln können Sie auch Diamantenschmuck verkaufen. Daher verstehen es die Experten auch, Brillanten und Schmucksteine zu bewerten. Die fließen daher, beim Ankauf von Gold- und Platinringen, mit in die Preiskalkulation ein.

Beim Schmuckankauf Köln können Sie:

  • Schmuck in Köln verkaufen
  • Goldschmuck in Köln verkaufen
  • Silberschmuck in Köln verkaufen
  • Platinschmuck in Köln verkaufen
  • Palladiumschmuck in Köln verkaufen
  • Ketten in Köln verkaufen
  • Ringe in Köln verkaufen
  • Ohrringe in Köln verkaufen
  • Broschen in Köln verkaufen
  • Halsketten in Köln verkaufen
  • Armreifen in Köln verkaufen

Es lohnt sich, Schmuckstücke an den Schmuckankauf in Köln zu verkaufen.


Schmuckexperte NRW

So verkaufen Sie Ihren Schmuck an den Schmuckankauf in Köln​


Wer also einzelne Schmuckstücke oder ganze Sammlungen verkaufen möchte, sollte unbedingt bei dem Schmuckankauf in Köln vorbeischauen. Denn gerade beim Verkauf von Edelmetallen gilt es, die Preise zu vergleichen, da von jedem Händler mit unterschiedlichen Gewinnmargen kalkuliert wird.

Dabei vertritt der Kölner Handel die Devise, dass beide Seiten – Kunde wie auch Unternehmen – vom Schmuckankauf profitieren sollten, so dass die Preise stets transparent und fair sind. Schließlich werden sämtliche Goldketten und Ringe einzeln bewertet und, wann immer möglich, auch die Sammlereigenschaften mit in die Ankaufpreise einkalkuliert.

Dadurch erhalten Kunden für Markenuhren und Platinringe, die sich in einem tadellosen Zustand befinden (sprich: an andere Kunden weiterverkauft werden können), häufig Preise, die über den reinen Gold- bzw. Materialpreis hinaus reichen.

 

Die Geschichte des Goldschmucks​

Übrigens ist der Hang zu Schmuck- und Perlenketten keine Erfindung der Moderne, da bereits in der Frühgeschichte der Menschheit Muschelketten oder Schmuck aus Bernstein sehr begehrt war. Auch der magische Glanz des Goldes begleitet Menschen bereits seit hunderten von Jahren.

Vermutlich begann die Goldgewinnung bereit in der frühen Kupferzeit und sind aus Gold schon sehr früh Schmuck und Kultgenstände fabriziert worden. So gehen die Historiker davon aus, dass Gold das erste Edelmetall war, das von Menschen geschürft und genutzt wurde! Bald eroberten Gold- und Silbermünzen dann den Handel und sind nicht allein im antiken Rom und Griechenland, sondern auch in Persien unter Großkönig Darius I. geprägt worden.

Die Geschichte des Palladiumschmucks​

Palladium ist erst 1803 entdeckt worden. Ein vergleichsweise junges Edelmetall ist dagegen Palladium, das 1803 durch William Hyde Wollaston, einen englischen Universalgelehrten, der sich als Arzt auch mit chemischen Reaktionen und physikalischen Problemen befasste, entdeckt wurde.

Namensgeber war der Asteroid Pallas, der wiederum nach Pallas Athene, der griechischen Göttin des Kampfes und der schönen Künste, benannt ist. Ein wahrhaft göttlicher Name für ein Edelmetall, das heute für wertvollen Schmuck, aber auch für hochwertige Markenuhren genutzt wird. Auch die können beim Schmuckankauf in Köln verkauft werden.

 

Einfach Schmuck beim Schmuckankauf in Köln verkaufen​

Auch in vielen modernen Haushalten finden sich heute Gold- und Silberschmuck die beim Ankauf gute Preise erzielen. Die derzeit attraktiven Gold- und Silberkurse machen es möglich. Dabei gilt in dem Ankauf die Devise Klarheit und Wahrheit.


Das bedeutet, dass der Schmuckankauf in Köln Kunden auch einmal von einem Verkauf abraten, wenn die Chance besteht, dass ein Ring ein paar Monate später deutlich mehr wert ist. Denn der Kölner Ankauf möchte, dass beide Seiten – Kunde wie auch Handel -, vom Deal mit dem Edelmetall und den glänzenden Steinen profitieren.

Der Schmuckankauf in Köln zahlt faire Preise​

Vermutlich dürfte der Schmuckankauf grade in der Domstadt Köln eine lange Tradition haben.Schließlich findet sich hier, längs des Rheins, wo heute Mediapark, Hauptbahnhof und Musical Dome das Stadtbild prägen, eine Siedlung, die bereits im frühen Mittelalter weithin bekannt und als wichtiges Handelszentrum äußerst populär war.

Dabei ist es so, dass bereits in der Antike Waren mit echten Münzen bezahlt wurden. Die gab es im römischen Imperium aus Bronze oder Kupfer, wobei hier, bei der expandierenden Weltmacht, freilich auch Gold- und Silbermünzen geprägt wurden.

Zeitweise hatte Silber sogar einen höheren Wert als Gold und ist auch bei den alten Ägyptern und Germanen hoch geschätzt worden. Auch im Mittelalter erfreuten sich Silberketten und andere Schmuckgegenstände dann noch hoher Beliebtheit.

Besuchen Sie den Schmuckankauf in Köln und erzielen Sie gute Preise.

Ihre persönliche Einladung
www.BestSecret.com -