Der Maßanzug: Ein neues Bekenntnis zu getragenem Luxus und Stilsouveränität

Die Rückbesinnung auf mehr Lebensqualität und gepflegten Luxus statt salopper Nachlässigkeit des Mainstream macht auch vor der Bekleidung nicht Halt - und die Endhaltestelle muss zwangsläufig beim Maßanzug als der perfekten Allianz von Textilien und Körperformen liegen. Ein Maßanzug war bis zur Industrialisierung noch die Regel, quer durch alle Schichten, und dementsprechend erschwinglich. Damals waren Schneider häufig anzutreffende kleine Handwerker, billig in Ihren Lohnkosten und als selbstverständlicher Bestandteil städtischer Ökonomiestrukturen omnipräsent.


Einen Maßanzug schneidern lassen

Heute sind Maßanzüge aus der Hand von Schneidern dagegen etwas Besonderes, da die meisten Leute Konfektionsware aus Fabriken von der Stange im Handel kaufen. Wir allen kennen die Ketten, die Billigkleidung oft dubioser Fabrikation in Billiglohnländern verhökern. Diese Massenware ist das schiere Gegenteil von Maßanzügen. Davon können Sich sich optisch durch einen Anzug nach Maß absetzen.


Wo und wie Sie zu einem solchen Maßanzug kommen, wollen wir in diesem Artikel ausfächern. Nebenbei lernen Sie etwas zu den Maßanzügen selbst, wie die erforderlichen Maße genommen werden und wo es den Maßanzug online gibt. Und natürlich gibt es beim Anzug-schneidern-lassen Fehler zu benennen, die es zu vermeiden gilt. Ohne Probleme werden Sie Onlineanbieter für den maßgeschneiderten Anzug finden, wenn Sie Ihren Browser mit Suchworten wie ‚Maßanzüge‘ füttern. Aber Sie sollten vorbereitet sein auf das, was Sie erwartet. Es soll hier niemand in Unterwäsche heraus marschieren!

Was ist das eigentlich, ein Maßanzug?

Die Hauptsache an einem Maßanzug ist, dass er Ihnen „wie angegossen“ passt. Wie das kommt? Weil der Maßanzug im Idealfall nach Ihren individuellen Körpermaßen geschneidert wurde. Das setzt voraus, dass die Maße an den richtigen Stellen, in ausreichender Zahl, aufrichtig genommen wurden, mit dem richtigen Schneiderwerkzeug dazu - nämlich einem Bandmaß. Anzunehmen ist, dass für Maßanzüge exquisite Stoffe verwenden werden sollen und kein textiler Ramsch, unter Vermeidung von Kunstfasten außen wie innen.


Alles in allem sollte beim Maßanzug damit perfekter Sitz mit edler Anmutung der Materialien verbunden sein. Freilich spielt die Kompetenz des Schneiders als des Herstellers eines Anzugs nach Maß eine Rolle. Seine Ideen wie sein Talent müssen sich zwangsläufig am maßgeschneiderten Anzug selbst „messen lassen“ und schon für ein Laienauge bemerkbar machen. Er weiß was gerade beim Anzug-schneidern-lassen modisch angesagt ist, und er sollte sich auf Typenberatung für den Kunden verstehen. Was eben das Gegenteil einer aktuellen Mode für Maßanzüge bedeuten kann und stattdessen klassische Maßanzüge empfehlen lässt. Das Ziel ist, durch einen Anzug maßgeschneidert aus der Masse charakterloser Konfektionsware positiv herauszuragen.

Ein guter Schneider verfügt über eine Menge Stoffe für Maßanzüge, Schnittmuster für viele Typen und das Wissen seiner Zunft, sodass ein Anzug maßgeschneidert aus seiner Fertigung immer als Empfehlung vorgezeigt werden kann. Interessant ist auch, dass ein Schneider historische Schnittmuster für Maßanzüge etc. einsetzen kann, um Retrokleidung oder Kostüme herzustellen wie beispielsweise Knickerbocker Hosen, eine Spezialität der 1920er Jahre. Relativ neu ist, dass ein Maßanzug online beauftragt und erworben werden kann. Aber das ist keine Überraschung, denn Dienstleister aller möglichen Branchen sind längst auf die Onlinevermarktung aufgesprungen.


Zahlen und ein Plan werden gebraucht für Maßanzüge

Ob es nun ein Schneider in Ihrer Stadt oder eine Onlineschneiderei von Reputation ist; auf den Rat des Fachmanns mit der Schere zum Thema Maßanzug muss man sich verlassen können. Stümperei ist hier nicht tolerierbar. Ohne vorherige Beratung läuft hier nichts, was Hand und Fuß bzw. Ärmel und Hosenbein haben soll, wenn der Kunde des Maßanzugs zufrieden gestellt werden soll. Es fängt alles an mit einer soliden Informationszusammenstellung und Maßanzug-Beratung. Dazu besitzt der Schneider Textilmuster, die er dem Auftraggeber vorlegen kann, damit dieser sich einen Stoff für den künftigen Maßanzug aussuchen und auf dieser Grundlage den Anzug schneidern lassen kann.

Geht es um einen Maßanzug online, beschauen Sie sich zumindest die Stoffe als hochauflösende Bilder - besser ist aber, sich Muster in haptischer Form zuschicken zu lassen, um auch mal befühlen zu können. Als Teil des erforderlichen Services sollte das Muster zuschicken über eine Schutzgebühr hinaus noch nichts kosten oder lediglich ein Pfand hinterlegt werden müssen, das mit dem Auftrag verrechnet wird. Dem Schneider ist schließlich nicht zuzumuten, dass er durch unschlüssige Pseudokunden ständig Muster verliert, ohne Maßanzüge zu verkaufen. Einfacher ist das im direkten Umgang, dann kommt der Schneider zum Maßnehmen ins Haus und kann bei der Gelegenheit auch gleich seine Muster für den Anzug nach Maß zur Begutachtung vorlegen.


Er wird dazu Fragen stellen oder beim Maßanzug online einen Fragebogen vorlegen, um gezielter beraten und vorschlagen zu können. Denn Maßanzüge können sich je nach Anlass und Zweck des Tragens erheblich im traditionellen Schnitt unterscheiden. Aber überlegen wir uns zunächst mal, wozu wir überhaupt einen Anzug maßgeschneidert statt von der Stange haben möchten.


Die Arbeitsstunden an ihm wollen schließlich bezahlt sein und Maßanzüge sind daher kostspieliger als eine Ware, die nur vom Bügel des Geschäfts gekauft werden muss und einer industriellen Fertigung mit geringem Anteil von Handarbeit entspringt. Ist diese zu erwartende Mehrausgabe für den maßgeschneiderten Anzug gerechtfertigt?


Erkennungsmerkmale am Anzug nach Maß

Leute mit Ahnung werden an Details, zu denen wir gleich zu sprechen kommen, erkennen können, ob Sie einen Maßanzug tragen oder ein Massenprodukt der Textilindustrie. Die Wahl eines Maßanzugs hingegen spricht für erlesenen Geschmack, Selbstbewusstsein und darf als prestigeträchtig interpretiert werden. Egal, ob der Anzug nach Maß nun tatsächlich viel gekostet hat oder nicht. Nach ‚mehr‘ darf das Stück ja gerne aussehen, nicht? Noch wichtiger wird der Griff zu Maßanzügen, wenn die Körpermaße stark von der Norm abweichen und somit Textilien von der Stange so gut wie nie richtig passen, ohne dass Anpassungsarbeiten nötig werden. Für so jemanden ist das Anzug-Schneidern-Lassen fast unumgänglich. Erkennbar für den Gentleman ist ein Maßanzug an folgenden Eigenschaften:

  • Ein perfekter Sitz
  • Besonderheiten an den Knopflöchern; farbig, schräg ausgerichtet
  • aufknöpfbare Ärmel, nicht nur Deko
  • Knöpfe aus besseren Materialien als Plastik
  • Reversform und Sitz
  • Innenfutter kein Polyester oder hauchdünn
  • Unterster Ärmelknopf bleibt offen
  • keine standardisierten Größenangaben auf dem Etikett; von Small bis Extra-Large
  • Reservestoff unter dem Hosensaum und Ärmeln zu finden, der umgearbeitet werden könnte
  • Keine Stoffunebenheiten, die von Klebstoffen im Textil künden, die bei der Reinigung angelöst wurden
  • kein zu tiefer Ärmelansatz, der hinderlich wirkt
  • keine Beulen und Wülste, wo sie nicht hingehören


Neben dem sozialen Prestige anständiger Maßanzüge vom Schneider bringt solche Kleidung ihrem Träger einen höheren Tragekomfort. Nichts sollte kneifen, spannen und drücken.


Die natürlichen Materialien lassen in vorzüglichen Maßanzügen kaum Schwitzen zu, im Unterschied zu nicht atmenden Kunststofffasern, wie sie so oft in einem Textilindustrieprodukt zu finden sind. Nicht unbedingt mit dem Obermaterial ausgewiesen, sondern versteckt im Futter.

Sollte der Maßanzug später eine Umarbeitung nötig haben, etwa wegen Gewichtszunahme, ist bei echten Maßanzügen etwas Reservestoff vorgesehen, um gegebenenfalls später das Volumen etwas erhöhen zu können. Wie viel Qualität und Haltbarkeit in Maßanzügen steckt, sieht man schon daran, dass solche Stücke früher vererbt zu werden pflegten. Ein maßgeschneiderter Anzug ist aber auch schon für den Erstnutzer und Käufer eine jahrelang nützliche Anschaffung, besonders dann, wenn er klassische und zeitlose Designs für Maßanzüge bevorzugt und beauftragt. Solche Maßanzüge unterliegen dann keinen Modelaunen und bleiben „evergreen“.


Wenn der Maßanzug online geht

Das Onlinegeschäft für den Absatz von Maßanzügen hat für das Schneidergeschäft neue Vertriebsmöglichkeiten aufgetan, wie für so viele Branchen. So können Sie heute bequem Ihren Maßanzug online bestellen und beziehen. Vorteil ist, dass Sie nicht stundenlang zum Schneider fahren und dort bleiben müssen, während Beratung und Maßnehmen Ihre kostbare Zeit verspeisen. Oder der Schneider Ihnen hinterherlaufen muss, im Kampf gegen Ihren engen Terminkalender. Die Präsentation von Mustern kann, wie erwähnt, durch Bildmaterial oder das Verschicken von Stoffproben erfolgen.


Wenn Sie einen Maßanzug online bestellen möchten, einigen Sie sich mit dem Schneider zunächst auf eine von zwei Möglichkeiten, die für den Maßanzug natürlich preisliche Unterschiede bedingen: Made-to-Measure oder Bespoke. Diese Begriffe gehören natürlich erklärt. Beim Made-to-Measure Konzept (auch Maßkonfektion genannt), welches das günstigere Verfahren ist, setzt der Schneider die von Ihnen erfragten oder an Ihnen gewonnenen Maße dazu ein, bereits vorproduzierte Einzelteile in der gewünschten Stoffsorte zusammenzusetzen und daraus den Maßanzug zu fertigen. Klar, das geht schneller und ist unkomplizierter. Hat der Schneiderbetrieb genug Schnittmuster, dazu auch von Normmaßen abweichende Sonderstücke, sollte sich daraus ein gut passender Anzug schneidern lassen.


Ein Made-to-Measure maßgeschneiderter Anzug ist bereits um Klassen besser als ein gekaufter von der Stange, aber er wird immer noch getoppt an Einzigartigkeit und enthaltener Kunsthandwerksleistung vom echten Maßanzug, der neudeutsch Bespoke heißt. Dabei wird wirklich alles in mehrfachen Terminen beim Schneider abgestimmt (oder „besprochen“, was dieser Begriff bedeutet), inklusive Anproben und Korrekturen danach. So erklärt sich der vergleichsweise hohe Preis bei Maßanzügen der Bespoke-Kategorie. Welcher Online-Schneider was genau anbietet, wird bei der Suche nach einem Maßanzug online zu ergründen sein. Da das eine Preisfrage ist, möglichst früh.

Ein Anzug maßgeschneidert nach kategorischen Vorgaben


Kulturell haben sich viele Formen von Maßanzügen entwickelt, manche sind fast wieder untergegangen: wie der Frack oder Gehrock, um dann wieder Revival als Anzug nach Maß unter leicht exzentrischen Connoisseurs oder in Special Interest Gruppen wie der ‚Gothic‘ Bewegung zu feiern. Da aber alle Muster dokumentiert sind, ist es kein Problem, auch ausgefallene Stücke und das volle Retroprogramm historischer Kleidungsstücke für einen Maßanzug umzusetzen.


Heutzutage am meisten gefragt sind Businessanzüge, gefolgt von festlichen Anzügen für besondere Anlässe und vielleicht noch Smokings und Blazers. Maßanzüge können dazu Westen besitzen, die aus demselben Stoff wie das Jackett bestehen, als Dreiteiler-Set. Die Art des Maßanzugs gibt schon über seine tradierten Kerneigenschaften die Kriterien vor; Dinge wie Reversform oder ob die Jackentaschen mit Klappe überdeckt werden dürfen.

Dagegen wird kein Schneider beim Entwerfen von Maßanzügen verstoßen, oder es würde eben kein Smoking oder Cutaway etc. mehr sein. Und wenn wir schon dabei sind, können zu Maßanzügen auch gleich Hemden geschneidert werden, so der Schneiderbetrieb das anbietet. In erster Linie müssen Sie als Kunde wissen, was Sie brauchen und für welche Anlässe der Anzug nach Maß getragen werden soll. Sogar die Uhrzeit für die Anlässe spielt in erlauchten Kreisen eine Rolle, was getragen werden darf und was im Schrank bleibt. Ein Smoking etwa ist ein echter Abendanzug und bleibt tagsüber im Kleiderschrank. Noch am universellsten einsetzbar sind Businessanzüge, welche am ehesten Kombinationen mit anderen Hosen zulassen.

Woher die Zahlen kommen, die in Maßanzüge wandern

Wie Sie sich denken können, fällt dem Maßnehmen bei einem Maßanzug größte Bedeutung zu. Wird dabei geschummelt oder gepfuscht, wird es nichts aus einem der größten Pluspunkte von Maßanzügen - dann könnte man auch gleich von der Stange kaufen und bekommt den gleichen schlechten Sitz. Edle Hornknöpfe am Maßanzug bewahren vor dieser Blamage nicht. Die Maße werden entweder vom Auftraggeber an sich selbst genommen und online übermittelt, oder im Falle von Besuchen und Anproben mit dem Schneider von diesem gemessen.


Online-Schneiderbetriebe bieten für die sichere Ermittlung von Maßen komfortable Online-Konfiguratoren an, die neben Maßeingabe auch andere Kriterien abfragen können. Das ist bei Made-to-Measure Aufträgen besonders verbreitet. Unsere folgende Grafik verdeutlicht, wo für einen brauchbaren Maßanzug die Maße üblicherweise genommen werden:

massanzug massnehmen

Für ein Jackett und die Weste sind Maße des Oberkörpers wichtig, für die Hose ohne Überraschung solche der Beine. So weit, so gut. Im Detail bedeutet das für das Maßnehmen am Oberkörper; den Brustumfang, den Taillenumfang, den Gesäßumfang, die Brustweite und Rückenbreite (die voneinander abweichen!) und die Weite von Schulter zu Schulter horizontal zu messen. Vertikal gemessen wird die angepeilte Sakkolänge des künftigen Maßanzuges zwischen Schulter und meist einer mittleren Höhe des Oberschenkels, wo (mode- und typabhängig) der Sakkosaum enden soll. Das untere Ende der Westenlänge ist natürlich kürzer und irgendwo zwischen Taille und Gesäß zu suchen.


Halsumfang für den Halsausschnitt und Details zu den Ärmeln wie Armlänge, Oberarmumfang (wo der Bizeps sitzt) und die Weite des Armlochs (wo Rumpfstück und Ärmel zusammengefügt werden) runden die Zahlengrundlage für das Jackett der Maßanzüge ab. Für die Hose benötigt der Schneider den erwähnten Gesäßumfang, den Hosenbund darüber, den Schritt (Bandmaß wird von den Oberkanten der Hose ausgehend zwischen den Beinen hindurchgeführt), die Schrittlänge (von der Stelle, wo das Bandmaß eben zwischen den Beinen durchgeführt wurde, bis hinunter zum Fuß), die Knieweite, den Oberschenkelumfang, die Hosenlänge bis über den Knöchel hinaus und zuletzt den Beinabschluss (Der Bereich über dem Schuh wird dem Umfang nach gemessen, welcher vom Saum abgedeckt werden soll - „Schlaghosen“ wären hier also besonders große Maße). Modische Aspekte haben Auswirkungen darauf, wie diese Maße beim Konzipieren von Maßanzügen interpretiert werden. Also je nachdem was der Trend fordert, wird der Schneider zum Beispiel für weite Hosen an den entsprechenden Stellen mehr „Luft“ hinzuaddieren, oder für eher enge Hosen nahe am Maß bleiben. Und ehe wir es vergessen: Körpergröße insgesamt und Gewicht wären auch zu nennen.


Nie war es leichter, zu einem Maßanzug online zu kommen

Traditionelle Schneidereien sind wohl noch in größeren Städten zu finden. Sie sind nicht zu verwechseln mit einer dieser kleinen „Änderungsschneidereien“, die wohl mit dem Auftrag eines echten Maßanzugs maßlos überfordert wären. Es müsste schon ein echter Herrenschneider sein, oder ein Herrenausstatter mit hauseigener Schneiderei. Ortsunabhängig können Sie den Maßanzug online an fast jedem beliebigen Ort der Erde über das Internet bestellen.


massanzug kosten

Über Online-Konfigurator oder während einer Korrespondenz mit Fragenkatalog werden die nötigen Angaben zu Größe und Art des Maßanzugs durchgegeben und Absprachen getroffen über Lieferzeit und Zahlungsweise. Reputation spielt hier wohl eine große Rolle und Sie sollten darauf achten, was frühere Kunden zu diesem Schneider meinen. Dabei muss allerdings herausgefunden werden, ob Jubelkommentare echter Natur sind oder bestellte Fake-Loblieder darstellen. Letzteres kann ohne Mühe selbst fabriziert oder von Lohnschreibern bestellt werden. Ein Check über mehrere Plattformen unter besonderer Beachtung der negativen Kommentare gibt ein ehrlicheres Bild über den Online-Schneider und was er so an Maßanzügen zu verkaufen pflegt.


Wie steht es mit einem Maßanzug aus dem Ausland?

Die gerade im Onlinehandel so verbreitete Globalisierung macht es möglich, den Maßanzug im Ausland zu bestellen, namentlich in einem Billiglohnland, das in dem Zusammenhang natürlich auch ein Land der billigen Schneiderlöhne ist. Das Bezahlen sollte aus dem selben Grund aus der Ferne kein Problem darstellen. Jedoch müssen wir uns auf Zollgebühren zum Maßanzug gefasst machen, da dies ein hochpreisiges Produkt und eine Dienstleistung ist, die nicht unter Bagatellfällen segelt. Es kann also sein, dass wir unseren Maßanzug nach Ankunft des Pakets in Deutschland beim Zollamt abholen und dort eine Einfuhrsteuer bezahlen müssen.

Eine bessere Idee wäre, während eines Urlaubs dort einen Maßanzug fertigen zu lassen. Den würde man einfach auf dem Rückflug tragen und niemand stellte Fragen. Bietet der Online-Schneider allerdings seine Dienste innerhalb der EU an, bleiben wir von solchen Extrakosten wie Einfuhrzoll verschont. Auch hier kann es schon Preisgefälle geben, die nicht auf die Qualität der Arbeit, sondern regionale Lohnniveaus zurückzuführen sind. Schwieriger wird es in Streitfällen mit dem Maßanzug aus dem fernen Schneideratelier. Die Kommunikation wird wohl in einer anderen Sprache als Ihrer Muttersprache geführt werden müssen und Fallstricke des Missverstehens sind gespannt. Das Ergebnis kann atemberaubend gut sein, mit einer soliden Handwerkstradition im Rücken, und es bleibt zu hoffen, dass der ferne Maßanzüge-Anbieter über ähnlich vorzügliche Stoffe zugreifen kann, wie Sie sie sich aus einer heimischen Nobelschneiderei für einen echten Maßanzug versprechen würden.


Was ein Anzug maßgeschneidert kosten darf und wird

Was darf nun ein Maßanzug kosten? Für einen Made-to-Measure Maßanzug werden Sie weniger auszugeben haben als für einen echten Bespoke Maßanzug; das volle Programm eben. Die Materialkosten beziffert ein Herrenschneider schon auf 300 bis 750 Euro für 3,5 Meter Oberstoff und alles was für seinen Maßanzug dazugehört. Vor diesem Hintergrund ist es schon merkwürdig, wenn die günstigsten Made-to-Measure Maßanzüge bereits bei 300 Euro ansetzen - hier muss schon am Material gespart worden sein, nicht? Ein echter Bespoke Maßanzug liegt dagegen bei 3000 bis 6000 Euro Kosten das Stück. Service wird in solchen Preisklassen groß geschrieben.

massanzug bestellen

Da hören Sie schon mal, dass nötige Nacharbeitungen am Maßanzug in den nächsten Jahren bei Gewichtsabnahme oder -zunahme des Trägers kostenlos sind. Rechnen Sie auch damit, dass bis zur Hälfte des vereinbarten Preises für den Maßanzug als Anzahlung fällig wird, da der Schneider erheblich in Vorleistung tritt. Alles in allem ist das Geschäft um Maßanzüge stark vertrauensgeprägt, der Schneider möchte lebenslang wiederkehrende Kunden gewinnen und halten. Und von diesen weiterempfohlen werden. Das läuft nicht mit Maßanzügen, die einer kritischen Prüfung nicht standhalten oder versteckt billiges Material enthalten, was bei dumpingartigen Kampfpreisen zuerst zu überprüfen wäre. Für Damen und Kinder und deren Maßanzüge gilt dasselbe. Wobei wir uns aber schon fragen sollten, ob Kinder-Maßanzüge nicht unnötig sind, da hier kaum eine repräsentative Funktion gegeben ist, das gute Stück vermutlich bald durch das Kindertreiben ruiniert sein und in der Wachstumsphase jeder Maßanzug ohnehin in absehbarer Zeit zu klein geworden sein wird.



Das Fazit zu unserer Betrachtung des Maßanzug-Einkaufens


Der Erwerb eines Maßanzugs will wohlüberlegt sein. Das gute Stück von Maßanzug wird Jahre halten, allemal länger als einer aus dem Warenhaus. Nach der Entscheidung zwischen Made-to-Measure Maßanzug und Bespoke Maßanzug und der entsprechend stark schwankenden Investition stellen Sie sich auf eine Bearbeitungszeit und womöglich weitere Anproben (Bespoke) ein, ehe Sie das Endprodukt eines Maßanzugs erhalten.


Wahrscheinlich richtet sich Ihre Anforderung an den Maßanzug und der Preis, den Sie auszugeben bereit sind, nach Ihrer sozialen oder beruflichen Stellung, in der Sie mit diesem Maßanzug glänzen wollen. Dazu können Sie ihn um weitere derartige Teile ergänzen, um eine Weste oder um ein auf Ihren Leib geschneidertes Hemd. Die Wahl eines preiswerten fernen Schneiders im Billiglohnland ist dagegen eine zweideutige Sache. Sie können wirklich viel Geld sparen, sofern Sie an den richtigen Schneider für den Maßanzug geraten, der zu Tarifen seines Landes arbeitet. Ist es der Falsche - wird es unter Umständen schwierig, seinem verpufften Geld wirksam hinterherzulaufen und die Justiz zu bemühen. Allenfalls winkt durch die Verwendung eines internationalen Zahlungsdienstleisters mit Rückrufmöglichkeit eine Chance, sein Geld im berechtigten Streitfall zum Maßanzug, etwa bei miserabler Qualität oder falschen Versprechen, zurückzubekommen.

In Kürze einige Vorteile des Maßanzugs:

  • Maßanzüge sitzen perfekt und bieten darum den höheren Tragekomfort
  • Maßanzüge sind Indikatoren für Klasse und soziale Zugehörigkeit
  • Maßanzüge erlauben den maximalen Einfluss darauf, was man trägt
  • Maßanzüge zu tragen und um den besseren Auftritt zu wissen stärkt das Selbstbewusstsein
  • Im Beruf können Maßanzüge durch ein gewinnendes Äußeres und Auftreten zu mehr Erfolg führen
  • Auf der Partnersuche können Maßanzüge zur Attraktivität erheblich beitragen, besonders bei anspruchsvollen Wunschpartnern
  • Maßanzüge sind länger haltbar und können sich unter dem Strich sogar rechnen gegenüber Konfektionsware
  • Bei vernünftiger Ausführung bieten Maßanzüge Raum für eine spätere Umarbeitung
  • Ausgefallene Wünsche oder Rückgriffe auf historische Kleidung sind mit Maßanzügen erst möglich
  • Maßanzüge können persönliche Werte wortlos jedem Betrachter, über Sprachbarrieren hinweg, vermitteln
  • Maßanzüge erleichtern die Anpassung von Jetsettern an unterschiedliche Klimazonen, verglichen mit synthetischen Stoffen in Konfektionsware