NEHERA präsentiert mit „Flowing Substance“ eine Symbiose aus Leichtigkeit, Spontaneität, Eleganz und Wohlgefühl

Mit seinen Kollektionen sorgt das Label NEHERA für Furore. Die Kreationen bilden das unvergleichliche Bindeglied zwischen Komfort und Eleganz sowie Spontaneität und luxuriösem Feeling. Der Blick auf die Frühjahr-/ Sommer 2020-Kollektion beweist es: Fashion von NEHERA umgibt eine Aura von Tragbarkeit, Ehrlichkeit und spielerischer Leichtigkeit. Und wer könnte einer ganzen Kollektion von potenziellen It-Pieces schon widerstehen?

Die SS20-Kollektion von NEHERA präsentiert sich auf der Basis innovativer Schnitte, großzügigen Volumens und immenser Wandelbarkeit. Leichte Materialien, funktionale Details und die überraschende Verwendung von Jersey bilden Aspekte, die für die neue Saison die modische Richtung angeben.


So sind es beispielsweise der klassische Trenchcoat, der mit einem neuen Rückendetail aufwartet, und die Verwendung von ultraleichtem Material, wie man es beispielsweise bei der Herstellung von Fallschirmen verwendet, das – mit einem Gürtel drapiert – wunderbar leicht fällt und die weiblichen Konturen umschmeichelt.


NEHERA SS20: „Panta rhei“

Lebte der griechische Philosoph Heraklit heute noch, würde er die neue NEHERA-Kollektion sicher kurz und bündig mit dem weltbekannten „Panta rhei“ beschreiben, denn die Mode, die das Label präsentiert, umschmeichelt und umfließt buchstäblich den Körper der Frau. Dabei ist es NEHERA außerdem gelungen, sportive Details so zu verwenden, dass sie den Kreationen weitere Highlights bescheren, so etwa Hosenträger, die die Blicke anziehen.


Und auch die Anlehnung an Claire McCardell ist unverkennbar. Die weltberühmte amerikanische Designerin (1905 – 1958) legte großen Wert auf Funktionalität und Komfort. Diese Maxime ist unverkennbar in NEHERA´s Anspruch, z.B. taillenhohe Röcke und Hosen vorzustellen, die mit passenden Oberteilen kombiniert werden und das Maskuline mit dem Femininen auf elegant-moderne Art vereinen.

Nehera Sommerkollektion SS20

NEHERA ist Form, Farbe, Stil und Kunst zugleich

Fließende Materialien und elegante Schnitte verwandeln sich bei NEHERA in klassisch-moderne Ensembles. Dabei basieren die Designer ihre Kreationen auf Nuancen in Weiß, Beige, Blau und Schwarz. Um die fast schon minimalistisch erscheinende Silhouette auf ein neues Level zu heben, akzentuieren sie die Modelle mit Highlights in strahlendem Gelb, leuchtendem Rot, verführerischem Orange und edlen Grüntönen.

Verantwortlich für die Motive ist der slowakische Maler Laco Teren, der als Leitfigur der post-modernen Generation gilt und sich von der italienischen Trans-Avantgarde sowie der deutschen „Neue Wilde“-Bewegung inspirieren ließ. Man beschreibt ihn zudem als Meister der Ironie, der für sein explosives Temperament und provokante Metaphern bekannt ist.