Krypto-Börse im Vereinigten Königreich startet Litecoin-Futures

Litecoin Vereinigte Königreich

 Laut einem Couldesk-Bericht von heute, startet die in Großbritannien basierte Krypto-Futures-Börse Crypto Facilities, an diesem Freitag mit Litecoin (LTC)-Derivat-Kontrakten.

Die neuen, auf US-Dollar lautenden Kontrakte, bieten sowohl Long- als auch Short-Handelskonditionen und das mit wöchentlichen, monatlichen und vierteljährlichen Laufzeiten. Bemerkenswert ist, dass Litecoin, im Gegensatz zu den bereits bestehenden Bitcoin (BTC)-Futures-Kontrakten, an Börsen wie CME und CBOE die Basis für die Kontrakte sein wird.

Der CEO von Crypto Facilities, Timo Schlaefer, sagte, die Handelsplattform habe sich aufgrund der "starken Kundennachfrage" entschieden:
"Wir glauben, dass unsere LTC Dollar-Futures-Kontrakte die Preistransparenz, Liquidität und Effizienz auf den Kryptowährungs-Märkten erhöhen werden."
Die Einführung von LTC-Futures erfolgt nur einen Monat, nachdem Crypto Facilities, zusammen mit den bestehenden Krypto-Derivaten auf Basis von Ripple (XRP) und Bitcoin (BTC) Ethereum (ETH) -Futures-Kontrakte, an Investoren angeboten hat.

Litecoin-Futures

Anfang dieses Monats gab der Präsident von CBOE Global Markets, Chris Concannon, bekannt, dass Ethereum (ETH)-Futures bald auf seiner Plattform angeboten werden können, nachdem positive Nachrichten von einem führenden Vertreter der US-Wertpapier- und Börsenaufsicht (Securities and Exchange Commission, SEC) nahelegten, dass Ethereum nach US-Recht, nicht als Wertpapier reguliert werden wird.
Krypto-Futures-Kontrakte haben diesen Monat eine Menge hitzige Diskussionen ausgelöst, wobei Tom Lee von Fundstrat Bitcoins "herzzerreißende Kursschwäche" und "signifikante Volatilität", dem Timing der CBOE-Futures-Kontrakt Abläufe zuschreibt.

Ein am 13. Juni diesen Jahres, von Akademikern an der Universität von Texas, veröffentlichtes Forschungspapier behauptete, Transaktionsmuster deuteten darauf hin, dass US-Dollar Back Cryptocurrency Tether (USDT) verwendet wird, "um die Preise zu stützen und die Preise zu manipulieren" und den Preis von Bitcoin künstlich nach unten zu treiben, um die kurzfristigen Renditen von Terminkontrakten zu maximieren.
Dennoch sind in diesem Monat weitere Berichte aufgetaucht, die darauf hindeuten, dass die US-amerikanische Commodity Futures Trading Commission (CFTC), wichtige US-Krypto-Börsen als Teil ihrer eigenen Untersuchung, über mögliche Kurs Manipulationen auf Bitcoin-Futures-Märkten untersucht hat.

1
Tron kaufte BitTorrent und die Krypto-Welt hört ni...
800 Millionen US-Dollar: ICONs Token Swap findet h...

Ähnliche Beiträge