Der große Anstieg der Kryptowährungs-Diebstähle, zieht die Aufmerksamkeit der globalen Aufsichtsbehörden auf sich

Kryptowährung Diebstahl
Nach einer Studie des Blockchain-Sicherheitsentwicklers CipherTrace hat ein erheblicher Anstieg des Diebstahls von Kryptowährungen in der ersten Hälfte des Jahres 2018 die Bedenken der Regulierungsbehörden auf der ganzen Welt ausgelöst. Entsprechend der Studie, gab es in der ersten Jahreshälfte dreimal so viel Kryptowährungs-Diebstähle, als das gesamte Jahr 2017. Der Blockchain-Sicherheitsentwickler CipherTrace hat die Tatsache geworfen angeführt, dass die gestohlenen Gelder "gewaschen" werden müssen, wodurch ein Multi-Milliarden-Dollar-Problem entsteht, das die Aufmerksamkeit der Aufsichtsbehörden auf der ganzen Welt erregt hat.

Diebstahl von Bitcoin und anderen Kryptowährungen

Der Bericht über die Bekämpfung der Geldwäsche im zweiten Quartal 2018 bietet auch einen Einblick in die bevorstehende globale Zusammenarbeit und das harte Durchgreifen der G20-Gruppe zur Bekämpfung von Finanzkriminalität, der Financial Action Task Force (FATF). 

Bis jetzt hat der Mangel an regulatorischen Richtlinien die breitere Einführung von Kryptowährungen verhindert. Jetzt sehen wir, wie die Regierungen zusammenkommen, um eine Anti-Geldwäsche-Regulierung für die Kryptowährung zu entwickeln - es ist unvermeidlich, dass diese vereinheitlicht und global sein wird.

Dave Jevans, CEO von CipherTrace

Jevans erwähnt, dass dies auch ein Weckruf für virtuelle Devisenbörsen und Finanzinstitute sein wird, da sie dem Risiko von harten Strafen ausgesetzt werden.
Die aktuellen Regeln der FATF sehen vor, dass Börsen registriert oder lizenziert werden, die Identität der Kunden überprüft und Geldwäsche verhindert wird, während verdächtige Transaktionen nur auf freiwilliger Basis gemeldet werden müssen.
Berichten zufolge wird derzeit darüber diskutiert, wie die Kryptowährungs-Regulierung verbindlich vorgeschrieben werden soll.

Cryptocurrency AML 

Angesichts des zunehmenden Diebstahls von Kryptowährungen startet CipherTrace auch seine neue Cryptocurrency AML (Anti-Geldwäsche) Compliance-Lösung. Das Tool hilft Börsen, Hedgefonds, ICOs, Geldtransferagenten und Banken, sich sicher an den Kryptowährungs-Anlagenmärkten zu beteiligen, während Compliance-Bemühungen und Kosten minimiert werden. Seine Kryptowährungs-Intelligenz, Bitcoin-Forensik und Kryptowährungs-Transaktionsrisiko-Score tragen dazu bei, die Compliance sicherzustellen und das Vertrauen für alle gesetzestreuen Teilnehmer in die Blockchain-Wirtschaft zu schaffen.

Bereits jetzt sehen Kunden in Krypto-Börsen, Hedge-Fonds und Strafverfolgungsbehörden massive Verbesserungen. Die Zeit, die sie benötigen, um AML-Verstöße zu untersuchen, zu überwachen und darüber zu berichten wird immer kürzer.

COO Stephen Ryan
2
Das französische Luxusmodehaus Givenchy eröffnete ...
Bitcoin Cash wird in Österreich zum Mainstream

Ähnliche Beiträge