Tolle Stimmung beim IDEE - 148 Deutschen Derby

Siegerpferd Windstoß

Das Deutsche Derby ist das höchstdodierte und bedeutenste Galopprennen in Deutschland. Wie in jedem Jahr findet es am ersten Sonntag im Juli in Hamburg auf der Horner Rennbahn statt. Dabei kämpfen die besten dreijährigen Pferde um ein Preisgeld von 650.000 €. Der Hamburger Rennclub und der Hauptsponsor IDEE sorgten dafür, dass auch in diesem Jahr ein toller Renntag über die Bühne gehen konnte.
Der Siegerjockey Maxim Pecheur lässt die Siegerdusche seiner Kollegen gern über sich ergehen
Dr. Günther Paul mit Evelyn Krause
Pünktlich eine gute Stunde vor Beginn des IDEE 148. Deutschen Derby sorgte die Sonne für tolle Stimmung in Hamburg-Horn, bestrahlte Pferde und Jockeys schon ein wenig im Führring und setzte dann auch das bedeutendste internationale Rennen auf einer deutschen Bahn ins richtige Licht. Die Zuschauer gerieten völlig „aus dem Häuschen" über den Sieg des an Nummer zwei gesetzten Hengstes Windstoß, den der junge Maxim Pecheur zum dritten Derbysieg für das Gestüt Röttgen pilotierte.
Michaela Faust - Gestüt Karlshof
Edda Darboven
Alwina Grünland
Kristina Troeger
Dana Diekmeier - Ehefrau vom HSV Profi Kai
Dr. Günther Paul mit Evelyn Krause
Renate Blumentrath

Derbysieger Maxim Pecheur mit dem Pferd Windstoß 

Während der erst 26 Jahre junge Derbysieger Maxim Pecheur, der mit dem Triumph gleichzeitig auch den ersten Gruppensieg seiner noch jungen Karriere feierte, die „Ruhe weg hatte", schrie Trainer Markus Klug die Begeisterung über seinen zweiten Derbysieg laut heraus, umarmte, wer ihm gerade begegnete und sprang übermütig Mitarbeiter Adrian Lange in die Arme.

Emotionen und Begeisterung auf den Tribüne

Soviel Emotion sorgte auch für Begeisterung auf den Tribünen. Dr. Günther Paul, Vorstandsvorsitzender der Mehl-Mühlens-Stiftung, zu der Gestüt und Rennstall Röttgen gehören, strahlte über das ganze Gesicht: „Ich bin immer dafür, jungen Leuten Verantwortung und Aufgaben zu zutrauen." Auch Trainer Markus Klug zählt dazu, der vor sechs Jahren auf dem Gestüt Röttgen seine erste große Chance als Trainer bekam, und sich nun gewissermaßen mit dem Derbyerfolg bedankte. Nach dem großartigen Rennen, traf man sich nochmals auf der PIK KÖNIG Lounge und ließ den gelungenen Renntag entspannt ausklingen.
Bewerte diesen Beitrag:
2
Supersportler Wiesmann MF5 Roadster mit 555 PS
Reims - moderne Stadt in historisch-elegantem Rahm...
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Montag, 23. Oktober 2017


Abonniere unseren Newsletter und gewinne eine Flasche Champagner.