Chanel emanzipiert die Damenmode

Wohl kaum jemandem, der sich für Mode interessiert, dürfte der Name Chanel unbekannt sein. Schon im Jahr 1913 gründete Gabrielle "Coco" Chanel diesen Modekonzern. Heute sitzt das Unternehmen in Neuilly-su-Seine und zählt zu den größten und bedeutendsten Modeimperien auf der ganzen Welt. Nicht jedes Modeunternehmen kann auf so eine lange und erfolgreiche Karriere zurückblicken. Gründe gibt es dafür viele. Ein ganz wichtiger Punkt dabei sind natürlich die renommierten Modeschöpfer des Unternehmens, die sich nicht scheuen, auch neue Wege zu gehen. So war es Paul Poiret, der sich schon zu in den ersten Jahren des Hauses Chanel daran wagte, die in den 1910er Jahren typisch weiblich-elegante Damenmode mit einem lässigen und funktionellen Schnitt zu kombinieren. Verwendet werden, bis zum heutigen Tage, ausschließlich hochwertige, luxuriöse Stoffe.

Coco Chanel

Coco Chanel trug maßgeblich dazu bei, die Damenmode zu emanzipieren, ohne dabei auf ein oftmals schlichtes Design zu verzichten. Luftige Blusen und Oberteile, Hosen für die Dame mit weitem Schnitt, damit gab Chanel der Damenmode neuen Antrieb. Vorbei waren so die Zeiten, in denen sich Frauen in enge Mieder und Korsagen quetschen mussten.

Bis in die heutige Zeit bekannt ist natürlich das "kleine Schwarze", von Chanel erfunden und aus keinem Kleiderschrank der Damenwelt wegzudenken. Auch wattierte mit Steppnähten und Gliederketten versehene Lederhandtaschen haben ihren Ursprung im Modeunternehmen Chanel. Ebenso ist das Unternehmen bekannt für seine Kostüme mit den kragenlosen Jäckchen.

Lagerfeld steht für Chanel​ - viel mehr als nur Damenmode

Als Chanel im Jahr 1922 das berühmte Parfüm Chanel Nº5 auf den Markt brauchte, rechneten sicher auch die Designer dieses Duftes nicht damit, dass es eines Tages als das am meisten verkaufte Parfüm der Welt gilt. Längst hat das Modeunternehmen sein Sortiment an extravaganter und geheimnisvoller Mode für die Dame erweitert.

Heute können Sie von der Modemarke Chanel auch Herrenmode, Brillen, Schmuck, Luxusuhren, Accessoires sowie hochwertige Kosmetik käuflich erwerben. Eines aber haben alle Produkte gemeinsam.

Sie sind stilvoll, voller Noblesse und immer auch ein wenig innovativ. Mut zu neuen Wegen ist dem Unternehmen nicht fremd und der ungebrochene Erfolg gibt ihnen recht.

Bis zum stolzen Alter von 87 Jahren stand die Gründerin Coco Chanel selbst für ihr Unternehmen als kreativer Kopf zur Verfügung. Nach ihrem Tod 1971 nahm nur kurz der Dior-Designer Gaston Berthelot ihren Platz ein, konnte aber an den Erfolg nicht anknüpfen. So war es dann schon zwei Jahre später der Enkel, von Pierre Wertheimers, einem Geschäftspartner von Coco, der für das Design der Marke verantwortlich wurde.

Karl Lagerfeld der Chefdesigner von Chanel

Alain Wertheimer und sein Bruder Gerad sind bis zum heutigen Zeitpunkt die alleinigen Eigentümer Chanels, Alain leitet den Modekonzern. Seit 1983 ist Karl Lagerfeld der Chefdesigner von Chanel. Er gibt der Marke ein besonderes, außergewöhnliches und zugleich auch sehr glamouröses Aussehen und zeigt sich immer offen für neue Visionen der Modewelt. 

Mit ihm wurde die Marke Chanel wieder das, was sie einmal war, ein zukunftsorientiertes Modeunternehmen, welches zu den wichtigsten Marken in der Damenmode zählt.

Dabei vergisst Lagerfeld aber nie, auch an die alten Ideen von Coco anzuknüfen und diese durch innovative Veränderungen zu bereichern. Sein Atelier hat er in Paris, in der Rue Cambon. Wen wundert es da, dass er 1988 für seine Chanel-Kollektionen den Internationalen Award vom Concil of Fashion Designer of America, erhielt und jedes Model gern seine Muse wäre. Claudia Schiffer war es übrigens von 1990 bis 1996.

Die Luxusmarke Chanel zählt nicht ohne Grund zu den erfolgreichsten Modeunternehmen auf der Welt.

Sie steht für Luxus, ohne zu pompös zu wirken, für Haute Couture und Prêt-à-porter in der Modewelt der Damen. Ohne Chanel würde es vielleicht weder das berühmte "kleine Schwarze" noch die zeitlos modernen Perlenketten geben.

In vielen Modebereichen, so auch beim Schmuck steht die Marke Chanel für Moderne gekonnt vereint mit dem klassischen Chanellook früherer Jahre. Genauso wie das Parfüm Chanel Nº 5 sind Mode, Kosmetik, Schmuck und Accessoires von Chanel immer ein Garant für Trend und Qualität auf höchstem Niveau.

Bewerte diesen Beitrag:
0
München, die bayerische Hauptstadt mit Sinn für vi...
Designerin Sarah Burton: feminine und extravagante...
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Montag, 23. Oktober 2017


Abonniere unseren Newsletter und gewinne eine Flasche Champagner.