Ferrari 512 BBi Sportwagen für 350.000 Euro

Männer und auch Frauen, die als Jungs oder Mädchen leidenschaftliche Fans von Auto-Quartetts waren, werden den Ferrari 512 BB noch gut kennen, denn er war dank einiger markanter Eckdaten immer der letzte Trumpf. Und auch heute noch ist er bei Klassiker-Liebhabern, die dem Auto-Quartett entwachsen sind, ein gefragtes Modell und gesuchtes Objekt auf dem Oldtimer Markt. Besonders für gepflegte Modelle mit dem Baujahr 1976, als die ersten 512 BB vom Band liefen, werden beim Oldtimer Verkauf vergleichsweise hohe Preise erhoben.

Fast wie bei Magnum – der Ferrari 512 BB

Auf dem Pariser Auto Salon wurde der 512 BB erstmals vorgestellt und als „Sportwagen für die Straße" beworben. Die Bezeichnung „512" bezieht sich auf die Motorisierung des Sportlers aus dem Hause Ferrari. Das Herzstück des Wagens ist ein 4,4-Liter-Antrieb mit zwölf Zylindern mit einem Bankwinkel von 180°, der aus dem 365 GT/4 Berlinetta Boxer entnommen und auf 5,0 Liter vergrößert wurde. Im Vergleich zum Vorgänger, dem Ferrari 365, sind deutliche Unterschiede zu erkennen.

Vor allem am Heck haben die Designer der italienischen Sportwagenschmiede einige Optimierungen vorgenommen. So dröhnte der charakteristische Sound von Ferrari beim 512 BB nun aus vier Auspuffendrohren, auffällig sind zudem die vier Rückleuchten. Vorn wurde der 512 BB mit einer neuen Motorhaube und einem kleineren Frontspoiler versehen.

Vor den Hinterrädern wurden zwei neue NACA-Lufteinlässe hinzugefügt, die Leistung wurde durch breitere Reifen auf den Asphalt gebracht, das Gesamtgewicht des Wagens stieg an.

Geringere Preise beim Oldtimer Verkauf

Durch neue Abgasnormen der USA wurde die Edelmarke gezwungen, neue technische Veränderungen vorzunehmen. Die Vergaser verließen ihren Platz unter der Motorhaube, eine mechanische Benzineinspritzung, eine K-Jetronic von Bosch, verrichtete nun ihre Arbeit. 

Die Folgen waren weitreichend. Der Name des Sportlers erhielt nun den Zusatz „BBi", was noch die geringste Veränderung war. Zwar sank der Spritverbrauch des Wagens, wodurch er weiterhin die Zulassung für den US-Markt behielt, doch auch die Leistung sank um rund 20 PS, auch das maximale Drehmoment litt.

Aus diesem Grund ist der Wagen auf dem Oldtimer Markt heute auch weniger beliebt als der Sportler vor den Neuerungen, beim Oldtimer Verkauf erzielt der Wagen geringere Preise.

Doch mit Kaufpreisen um die 350.000 Euro ist der Kaufpreis immer noch respektabel und die Wertentwicklung ist – wie bei Ferrari gewohnt – sehr hoch. Wer den BBi auf dem Oldtimer Markt findet, kann daher ohne Bedenken den Oldtimer kaufen.

Sondermodelle des Oldtimers kaufen

Der Oldtimer Markt hält allerdings noch ein Sondermodell bereit, das beim Oldtimer Verkauf regelmäßig hohe Preise erzielt – den Ferrari 512 BB Le Mans. Dabei handelt es sich um vier leicht überarbeitete Rennversionen. Zwar konnten die Sonderausführungen keine Rennen gewinnen, doch da lediglich 25 Fahrzeuge als Kundenfahrzeuge registriert wurden, stellen die Ferrari 512 BB Le Mans aufgrund ihrer Seltenheit hervorragende Sammlerstücke und Wertanlagen dar.

Wer also auf einen solchen Wagen im Oldtimer Verkauf stößt, sollte unbedingt den Oldtimer kaufen, denn die Wertsteigerung ist enorm. Vorausgesetzt natürlich, er verfügt über das nötige Kleingeld.

Bewerte diesen Beitrag:
1
„Sun Drop“ - Weltgrößter gelber Diamant
Ferrari 330 GT 2+2 - Italienische Ikone für nur 34...
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Montag, 23. Oktober 2017


Abonniere unseren Newsletter und gewinne eine Flasche Champagner.