Das Experiment

The Empty Car Convoy vom Autohersteller Hyundai

Eindrucksvoll verdeutlicht der Autohersteller Hyundai, dass bereits jetzt mit dem Konzept der „Smart Technology“ die Autofahrt ganz ohne Fahrer durchführbar ist. Dazu stattete man für „The Empty Car Convoy“ sechs Fahrzeuge mit Kamerasystemen sowie der Genesis 2015-Version aus, die Features enthält wie ASCC (Lenkautomatik), AEB (Notbremssystem) und LKAS (Spurassistent). Auf der firmeneigenen kalifornischen Teststrecke bestiegen Stuntmen die Fahrzeuge und starteten das Experiment. Zeitgleich wies man sie an, die neuen Systeme einzuschalten, so dass die Fahrzeuge nunmehr buchstäblich auf „Autopilot“ fuhren.

Fahren Sie doch „Auto-nom“ mit Empty Car Convoy

Parallel näherte sich ein Truck den Testwagen, die allesamt mit Schiebedach ausgestattet waren. Nun verließen die Stuntgirls und Stuntmen durch die Dachöffnung ihre Fahrzeuge, die unbeirrt in zügigem Tempo weiterfuhren, und sprangen auf den Truck. Der letzte Testfahrer jedoch verblieb in seinem Wagen und setzte – um den atemberaubenden Effekt noch zu toppen – vor der sich nähernden Kurve eine Augenbinde auf. Dann kreuzte er demonstrativ seine Arme vor der Brust und harrte der Dinge, die da kommen würden. Doch die Technologie bewies auch in der Kurve eindrucksvoll ihre Möglichkeiten, denn der Spurassistent hielt alle Fahrzeuge in einer Linie.

Forschungseinrichtungen in Deutschland – Ein Blick in die Zukunft

Immer mehr Forschungseinrichtungen in Deutschland arbeiten an und mit autonomen Testwagen. Bei Audi rasen sie bereits über die Rennstrecken und Volvo arbeitet an neuen Sicherheitssystemen, um zukünftig Verkehrsunfälle zu reduzieren bzw. ganz zu eliminieren. BMW und der Reifenhersteller Continental beschäftigen sich mit Kooperationskonzepten. Die Firma Daimler entwickelt den „Intelligent Drive“, mit dem die Wagen bereits selbständig anfahren, ausweichen und bremsen können.

Weitere Features wie Radar, 360-Grad-Kameras, Fußgängererkennung oder Totwinkelwarner werden vermutlich – neben Notbrems-, Abstand- und Spurhalteassistenten zu Standardausstattungen werden. Darüber hinaus könnte das Internet weitere Möglichkeiten mit einer digitaler Vernetzung bieten, indem die Fahrzeuge über Leitsysteme miteinander verbunden sind und endlich Staus und andere Verkehrsprobleme der Vergangenheit angehören.

Neuheiten auf der Caravan Messe in Düsseldorf

Neuheiten auf der Caravan Messe in Düsseldorf

Entdecke das Campen für DichMobil reisen und dennoch Luxus genießen, dieses Thema steht im Mittelpunkt der Caravan Messe in Düsseldorf. Immer wieder neue Ideen werden hier präsentiert, die unterstreichen, dass dieser Markt weiter boomt. Viele Menschen möchten auf...

mehr lesen