Botswana: Das Land, in dem der Weg bereits zum Ziel werden kann

Afrika BotswanaReisende, die das südliche Afrika auf faszinierende Art und Weise kennenlernen möchten, werden Botswana schnell in ihr Herz schließen. Denn es ist nicht nur der Binnenstaat, der sich über mehr als 580.000 km erstreckt, sondern das großartige Areal voller atemberaubender Flora und Fauna, das immer wieder überrascht.

Der landläufige Begriff „Foto-Safari“ erhält in diesem Land noch einen weitaus luxuriöseren Charakter, denn rustikal-elegante Camps laden die Gäste dazu ein, in außergewöhnlichem Ambiente die Seele baumeln zu lassen und dabei die legendären Big Five zu entdecken.

Afrika auf faszinierende Art und Weise

africa botswana safari giraffeInmitten des Zambesi treffen sich die Ländergrenzen von Zimbabwe, Zambia, Namibia und Botswana. Hier liegt die Stadt Kasane. Sie ist Dreh- und Angelpunkt für all jene, die mit dem Wagen anreisen oder mit dem Flugzeug aus Maun landen. Charterflüge bringen Gäste anschließend von Kasane zu den luxuriösen Unterkünften in den entlegeneren Teilen des Landes.

Sogenannte Fly-In-Safaris sind insbesondere bei jenen Reisenden beliebt, die kurze Transfers schätzen und dabei das eindrucksvolle Panorama von Botswana aus der Vogelperspektive genießen möchten – etwa das rund 20.000 km² große Okavango-Delta.

Dabei handelt es sich um eines der größten und spektakulärsten Feuchtgebiete Afrikas:
Die UNESCO honorierte dies und nahm im Jahr 2014 die unglaublich tierreiche Region in die berühmte Welterbe-Liste auf.

Luxus und Wildnis

Rund um das Okavango-Delta erfüllen sich viele Safari-Wünsche, insbesondere für Reisende, die während ungewöhnlicher Exkursionenfoto safari botswana leopard Luxus, Privatsphäre und eleganten Komfort schätzen. Dafür setzen sich Luxus-Lodges ein, die z.B. in unmittelbarer Nähe der spektakulären Sumpflandschaften erbaut wurden und zu exklusiven Ausflügen mit offenen Fahrzeugen oder in als „Mokoros“ bekannten Booten einladen.

Später wird bei all jenen der Traum von „Out of Africa“ wahr, die es lieben, von der Terrasse ihres luxuriösen Zeltes auf den Okavango zu blicken, den Sonnenuntergang zu bewundern und den Nilpferden im Fluss zuzuschauen. Oder man lauscht den Geräuschen der Dämmerung, während man unter dem unendlichen Sternenhimmel am mit weißen Tüchern und elegantem Geschirr gedeckten Tisch sitzt und sich von südafrikanischen Köstlichkeiten verführen lässt.

Naturwunder Okavango-Delta

Aufgrund der Deltagröße und ihrer natürlichen Besonderheit siedelte sich im Laufe der Zeit rund um das Okavango-Delta eine faszinierende Tiervielfalt an. Mehr als 440 Vogelarten, 71 Fischarten und 122 Säugetierarten sind hier heimisch.

Außerdem Krokodile und Nilpferde sowie die außergewöhnlichen Sitatungas, Wasserböcke und Oryx-Antilopen. Leoparden und Löwen sorgen ebenso für faszinierende Herzschlagaugenblicke bei einer Foto-Safari wie Büffel, Elefanten und Gnus – Eindrücke, die noch lange in Erinnerung bleiben werden.

Bewerte diesen Beitrag:
0
Luxusreisen in die Antarktis, der entlegensten Reg...
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Montag, 29. Mai 2017