Die Nachfrage nach Luxusabenteuern wächst und rumänische Werft baut ein luxuriöses Expeditionsschiff für Polarfahrten.

Polar Reise

Die VARD Holdings Limited, ein norwegisches Unternehmen, das von der italienischen Gruppe Fincantieri geleitet wird, besitzt in Rumänien zwei Werften. Dort wird nun ein luxuriöses Expeditionsschiff für Polar- und Abenteuerkreuzfahrten gebaut, teilte die VARD Holdings Limited am Mittwoch mit.

Die Hanseatic Hapag-Lloyd Cruise Serie 

Das neue Expeditionsschiff wird Teil der Hanseatic Hapag-Lloyd Cruise Series sein. Es werden bereits zwei VARD -Schiffe für ein deutsches Unternehmen gebaut.

Das neue Luxus-Expeditionskreuzfahrtschiff wird rund 16.000 Brutto-Register-Tonnen wiegen, etwa 139 Meter lang und 22 Meter breit sein.
Das Schiff verfügt über sieben Passagierdecks mit Platz für 230 Passagiere. Untergebracht werden die Passagiere in 120 luxuriösen Kabinen und Suiten. Ähnlich wie seine Schwesterschiffe, wird das neue Schiff mit einem hohen Standard an Luxus-Einrichtungen ausgestattet sein.

Die von VARD in enger Zusammenarbeit mit Hapag-Lloyd Cruises entwickelten Schiffe sind speziell für Kreuzfahrten in Polarregionen in der Arktis und der Antarktis sowie für den Einsatz in Warmwassergebieten wie dem Amazonas konzipiert", heißt es in einer Pressemitteilung.

VARD Pressemitteilung

Die Auslieferung des neuen Schiffes ist im ersten Teil des Jahres 2021, in VARD Langsten in Norwegen geplant. Der Rumpf wird laut VARD in Rumänien gebaut, wo VARD zwei Werften besitzt.

VARD Kreuzfahrt-Flotte mit 25 Expeditionsschiffen

Laut Cruise Industry News, wächst die VARD Kreuzfahrt-Flotte mit 25 Expeditionsschiffen sehr schnell. Das internationale tätige Schiffsbau Unternehmen VARD, betreibt insgesamt zehn Werften. In Brasilien, Rumänien, Vietnam und Norwegen, sind zirka 10.000 Menschen beschäftigt. Im Jahr 2013 schloss sich das Unternehmen aus der koreanischen STX Europe und STX OSV zusammen.

Abenteuer-reise Artik

Der Mutterkonzern Fincantieri, welcher 55,63% der Anteile von VARD hält, konnte durch die Übernahme, den Umsatz und die Mitarbeiterzahl verdoppeln. Damit ist VARD die viertgrößte Werft der Welt. Die Standorte des Unternehmens sind in Aukra, Brevik, Langsten, Søviknes in Norwegen, Niterói und Ipojuca in Brasilien, Brăila und Tulcea in Rumänien, sowie Vũng Tàu in Vietnam.

2
Benefizgala der Ursula Rahman Stiftung im Steigenb...
Das französische Luxusmodehaus Givenchy eröffnete ...

Ähnliche Beiträge

Empfohlene Artikel

Laxary.de verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern. Infos: Datenschutzerklärung