Reims - moderne Stadt in historisch-elegantem Rahmen

banner-reims

Wer nach Reims fährt, hat meist eine Vorliebe für die edlen Tropfen der Champagne. Schließlich befinden sich in und um Reims die besten Champagner-Kreateure und Weinlagen und machen Reims damit zu einem der wichtigsten Zentren der Champagner-Herstellung. Doch auch historische Sehenswürdigkeiten und lukullisch Außergewöhnliches verleiten dazu, jene Stadt zu besuchen, die schon zu Zeiten der Römer auf sich aufmerksam machen konnte. Begleiten Sie daher in dieser Reportage das Luxus-Label Laxary zu einem Ausflug nach Reims und genießen Sie die diversen Inspirationen für einen genussvollen Aufenthalt. 

Reims - Stadt der gekrönten Häupter

Die wohl berühmteste Sehenswürdigkeit, die man sich auf keinen Fall bei einem Stadtbummel durch Reims entgehen lassen sollte, ist die Kathedrale Notre-Dame de Reims. Sie ist eines der wichtigsten architektonischen Bauwerke in Frankreich und zählt seit 1991 zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Das eindrucksvolle Monument ragt seit vielen Jahrhunderten über der Stadt. Bereits im 5. Jahrhundert entstand hier eine Kirche, 1211 entschied man sich für den Bau einer gewaltigen Kathedrale.

Im Laufe der Zeit neigten in diesem eindrucksvollen Kirchenbau die Könige ihre Köpfe zur Krönungszeremonie, denn aufgrund einer Legende sollte bereits der heilige Remigius hier den Frankenkönig Chlodwig getauft und gesalbt haben.

Ein Rundgang durch die Kathedrale verdeutlicht die unglaubliche Arbeit, die hinter der Errichtung steht. Lässt man den Blick nach oben schweifen, verliert dieser sich fast in der Höhe.

Blickfang sind die farbigen Fenster, die das hereinströmende Licht mannigfaltig brechen und ein flimmerndes Farbenspiel auf den steinernen Boden zaubern.

Kathedrale Notre-Dame de Reims
© Angela Schulz

Der Spaziergang durch die Stadt ist entspannt, das französische Flair nimmt jeden Besucher gefangen. So erreicht man beispielsweise die Porte de Mars, ein Bauwerk, das im 3. Jahrhundert entstand und damit das wohl älteste Steindenkmal von Reims ist. Dieser Triumphbogen ist eindrucksvolle 32 Meter breit, mehr als sechs Meter tief und dreizehn Meter hoch.

Weitere Sehenswürdigkeiten, die auf jede „Must-See-Agenda" gehören, sind das Palais du Tau aus dem 15. Jahrhundert, das Grand Théâtre, die Basilika Saint-Remi sowie das elegante Rathaus, das immer wieder die Blicke auf sich zieht. 

Stadt der Sinne: Reims

Reims spricht alle Sinne an. Wer sich auf Reims einlässt, entdeckt eine Vielzahl unterschiedlicher Facetten.

Dazu gehören kleine Bäckereien und Cafés, in denen man sich mit französischen Leckereien für den Tag eindeckt oder diese bei schönstem Sonnenschein gemütlich an den Tischen vor dem Café verzehrt und dabei die Aussicht auf die emsige und gleichzeitig lässige Stadt genießt.

Beim Bummel entdeckt man weitere süße Verführungen – ob samtig-köstliche Schokolade oder jene knackigen Leckereien, die offensichtlich nur „durch Zufall" entstanden und sich als Traditionsköstlichkeit von Reims entpuppen. Dabei handelt es sich um das „Biscuit Rose de Reims", das man als „Macaron", „Biscuit" oder „Croquignole" bezeichnet.

Die Tradition reicht bis ins späte 17. Jahrhundert zurück: Weil die Bäcker die Resthitze ihrer Öfen nutzen wollten, entwickelten sie um 1690 jenes leichte Gebäck, das noch heute buchstäblich „in aller Munde" ist.

Moët & Chandon Champagner © Angela Schulz
Brasserie Le Jardin © Angela Schulz

Auch mit Lunch und Dinner kann Reims punkten, gibt es doch in dieser Stadt viele elegante Restaurants, die mit französischer Nonchalance, Können und viel Engagement die besten Gaumenschmeichler auf den Tisch bringen.

So etwa in der „Brasserie Le Jardin", die zum Château Les Crayères gehört und einen wahren Geschmackssterneregen auf die Zunge gleiten lässt.

Etwas versteckt gibt sich das kleine aber feine Restaurant inmitten der weitläufigen Parkanlage und überzeugt mit modernen Gerichten, saisonaler Küche und Adaptionen internationaler Lukull-Akzente.

Dazu passen hervorragend Champagner-Kreationen aus den Häusern Pommery, Veuve Clicquot, Moët & Chandon und selbstverständlich der unvergleichliche "Charlie" von Charles Heidsieck.

Laxary empfiehlt: Wählen Sie Reims als Ihre nächste Genussdestination.

8
Tolle Stimmung beim IDEE - 148 Deutschen Derby
Der Blick in die Zukunft – Mercedes Benz F 015

Ähnliche Beiträge

Empfohlene Artikel

Laxary.de verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern. Infos: Datenschutzerklärung