weekend.com mit sechs Aktivitäten im skandinavischen Winter

Nicht nur kurze Tage kennzeichnen die skandinavischen Winter, sie sind auch rau, dunkel und kalt. Dass diese Zeit dort trotzdem sehr reizvoll sein kann, kann man heute hautnah selber erleben. Weekend.com ist der Betreiber einer App, die sich auf Wochenendreisen spezialisiert und den St. Knut Tag am 13. Januar 2019 zum Anlass genommen hat, sechs Aktivitäten in Skandinavien zu präsentieren, die atemberaubende Erlebnisse in winterlichen Gefilden mit sich bringen. Mit diesem Tag wird in Finnland, in Schweden und in Norwegen offiziell die Weihnachtszeit für beendet erklärt.


Sechs winterliche Angebote in Skandinavien


Eisangeln im kalten Lappland

eisangler skandinavienMit Eisangeln oder Eisfischen verbindet man eine Angelart, bei der die Fische aus Eislöchern gefischt werden. Dazu werden Seen oder Meere aufgesucht, die zugefroren sind. Bekannt dafür sind nicht nur die skandinavischen Länder Norwegen, Schweden und Finnland, sondern auch die USA und Kanada.


Für das Eisangeln wird eine Angel genutzt, die im Vergleich zum normalen Angeln etwas kleiner ist. Um auf diese Art und Weise angeln zu können, braucht man einen Eisbohrer, mit dessen Hilfe ein Loch in das Eis gebohrt wird. Im finnischen Rovaniemi können Besucher durch einen professionellen Angelexperten in der Wildnis das Eisangeln lernen.


Auf den Lofoten und in Lappland wandern auf Schneeschuhen

schneeschuheBeim Schneeschuhwandern kann man auch bei tiefem Schnee auf angenehme Art und Weise die Gegend erkunden.

Durch die Bretter unter den Schuhen kann das eigene Gewicht viel besser auf einer größeren Fläche verteilt werden, dadurch wird man weitaus weniger in den Schnee gedrückt.


Im schwedischen Teil Lapplands können so die Urlauber bei geführrten Schneeschuhwandertouren die winterlichen Wälder, die Moore und die Seen für sich entdecken, auf den Inseln der Lofoten gibt es beim Schneeschuhwandern verschneite Berge und die Idylle der Fischerdörfer zu bestaunen.


Zur Elchsafari im schwedischen Kiruna

elch skandinavienKiruna in Schweden lädt im Winter zur Elchsafari ein, einer tollen Möglichkeit die Tiere auf natürliche Art und Weise zu beobachten. Von der nördlichsten Stadt Schwedens führt die Tour nach Nikkaluokta. In diesem kleinen Ort zwischen den Bergen östlich des höchsten Bergmassivs Schwedens wohnt das indigene Volk der Samen.


Elche in ihrer natürlichen Umgebung zu entdecken und zu bestaunen, dafür ist der Winter besonders günstig. 

Denn in dieser Zeit ziehen sich eine Vielzahl der Tiere aus den Höhenlagen der Gebirge in die Waldgebiete zurück, die sich im Tal befinden.


Eislaufen bei Dunkelheit dank Feuerlichter

eislaufen skandinavienIn Schwedens Hauptstadt Stockholm können Besucher ein fantastisches Erlebnis genießen. Etwas außerhalb der City kann man ab der Abenddämmerung Eislaufen, und zwar auf natürlichem Eis. Für die richtige Orientierung in dunkler Umgebung sorgen spezielle Feuerlichter auf dem Eis.


Man kann aber hier auch seinen eigenen Weg auf dem Eis gehen, als Lichtquelle nutzt man eine brennende Fackel, die man mit sich führt. Offene Feuer entlang der Strecken dienen der Erwärmung, zudem organisiert der Veranstalter die Verpflegung, es werden Hamburger vom Grill angeboten.


Polarlichter an Bord einer Luxusyacht entdecken

nordlichtWenn die Luxusyacht den Hafen der norwegischen Stadt Tromsø verlässt und deren Lichter verblassen, geht es auf Entdeckungsreise auf der Suche nach Polarlichtern. Es geht durch tiefe Fjorde, die von beeindruckenden Berglandschaften eingerahmt werden.


Die Besucher lernen während der Tour einiges über den Mythos und die Entsehungsgeschichte dieser Nordlichter. Die Yacht ist dabei gerade im Winter nicht allein im Wasser, zu dieser Zeit sind Orcas und Buckelwale ständige Begleiter, die hier in Winterquartier aufgeschlagen haben.


Wikingerrennen auf Schlittschuhen

vikingarannet elit foto monica johnson 022Der 19. Februar 2019 ist in Schweden ein ganz besonderer Tag, denn da startet das Wikingerrennen. „Vikingarännet“ nennen die Schweden dieses jährlich wiederkeherende Ereignis auf dem zugefrorenen See Mälaren.


Die Teilnehmer an diesem Rennen laufen hier auf Schlittschuhen, zurückgelegt wird eine Strecke von 80 Kilometer zwischen Uppsala und der Hauptstadt Stockholm, eine alte Wikinger-Route dient als Streckenverlauf. Um die 80 Kilometer in Angriff zu nehmen, sollte man schon einige Erfahrungen im Schlittschuhlaufen mitbringen. Man kann aber auch kürzere Strecken absolvieren, möglich ist zum Beispiekl das kurze Vikingarännet zu laufen, die 15 Kilometer sind ideal für die ganze Familie. Wer die Augen beim Sport offen hält, wird viele kulturelle Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke sehen.


Über weekend.com

weekend logoMehr Reisen ohne aufwendig danach zu suchen, so lautet das Motto von weekend.com. Die App sucht für Interessenten die besten Angebote für den Trip am Wochenende aus. Dazu durchstöbert sie über 20 Millionen Nonstop-Flügen und über 30.000 Hotels in über 400 Reisezielen.


Wer es wünscht, bekommt Angebote für einen Flug ab dem Flughafen, der dem Wohnort am nächsten liegt. Dazu wird ein Hotel in zentraler Lage des Reiseziels gleich mit angeboten, die Kriterien hierfür sind gute Bewertungen und ein Minimum von drei Sternen.


Das Wochenende naht, der Langeweile am besten entkommt man, wenn man zum Smartphone greift und die weekend.com-App aufruft - schon sieht man im Überblick, wohin es am Wochenende gehen kann. Nutzbar ist die App nicht nur in Deutschland, sondern auch in Österreich und der Schweiz sowie in den Niederlanden, in Großbritannien und den USA. Im ersten Jahr wurde die App immerhin mehr als eine halbe Million-mal installiert. 


Fotos:

skandinavien-reise.jpg und vikingarannet-elit-foto-Monica-Johnson-022.jpg   © Monica Johnson

eisangler-skandinavien.jpg © Pixabay
eislaufen-skandinavien.jpg © Get your Guide
elch-skandinavien.jpg © Pixabay
nordlicht.jpg © Pixabay
schneeschuhe.jpg © Pixabay