Rolex – Der Champion unter den Luxusuhren

Der wohl populärster Vertreter unter den Luxusuhren ist die Oyster Perpetual Day-Date von Rolex, die bereits die Handgelenke vieler berühmter Personen geziert hat. Dazu zählen unter anderem Russel Crowe, Martin Luther King, Eddie Murphy, Bono von U2 oder Ronald Reagan, weshalb dieses Rolex Modell auch als „Präsidentenuhr" bekannt ist. Die teuerste Uhr der Welt –ein Model aus der Reihe Daytona–gehörte dem weltbekannten Schauspieler Paul Newman und stammt ebenfalls aus der Manufaktur von Rolex. Bereits seit den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts ist sie sehr beliebt und steht als Statussymbol für Luxus. Seit 2008 gibt es zu erstgenannter Rolex ein Schwestermodell, die Oyster Perpetual Day-Date II, die etwas sportlicher und maskuliner konzipiert wurde. neben der Oyster Perpetual Day-Date erfreuen sich auch die Rolex-Modelle Yacht Master, die Uhr für echte Skipper, und die Submariner, eine Uhr die ebenfalls für Wassersportler geeignet ist, großer Beliebtheit.


Rolex ist das Aushängeschild unter den Luxusuhren

Die Rolex Oyster Perpetual Day-Date ist nicht nur eine der populärsten Armbanduhren, sondern zudem auch noch schick anzusehen: Sie besitzt mit nur 36 Millimetern einen sehr dezenten Gehäusedurchmesser und ist sowohl für Männer als auch für Frauen geeignet, die einen zeitlosen Zeitmesser mit Datums- und Wochenanzeige tragen möchten. Das Schwestermodell hingegen gibt sich wesentlich imposanter und ist mit einem Gehäusedurchmesser von 42 Millimeter auffälliger designt.

Wie die Rolex Präsidentenuhr ist auch sie nur in 18-karätigem Gold sowie Platin 950 erhältlich und eine Suche nach Versionen aus Edelstahl werden nicht vom Erfolg gekrönt werden. Die Lünette gibt es in drei verschiedenen Versionen: Geriffelt, poliert oder mit Edelsteinen besetzt. Auf dem Zifferblatt dieser Rolex Uhr kann man neben der Uhrzeit auch das Datum ablesen und der aktuelle Wochentag ist ausgeschrieben ebenfalls zu erkennen. Letzterer kann in 26 Sprachen angezeigt werden und wer farbliche Wünsche hat, der kann das Ziffernblatt zum Beispiel in eisblau, weiß oder elfenbeinfarbig bekommen.

Sowohl die Rolex Oyster Perpetual Day-Date als auch die Rolex Day-Date II besitzen ein bis zu 100 Metern Tiefe wasserdichtes Oyster Gehäuse, das von den Uhrmachern mit Hilfe eines speziellen Schlüssels hermetisch abgeriegelt wird. Dadurch ist die Twinlock-Aufzugskrone fest im Gehäuse verankert. Ein weiteres Highlight ist das patentierte Paraflex-Antischocksystem, das den Oszillator des neuen Modells um 50 Prozent besser vor Stößen schützt. Ein kleines Meisterwerk ist zudem das Kaliber 3156 mit automatischem Selbstaufzugmechanismus, das im Gehäuse arbeitet.



Rolex: Luxusuhren mit maximaler Innovation



Rolex kann nicht nur auffällig, sondern weiß Uhrenfans auf der ganzen Welt auch technisch zu überzeugen. Das beste Beispiel für den Einfallsreichtum und das technische Know-how ist die 2012 erschienene Rolex Oyster Perpetual Sky-Dweller, die insgesamt 14 Patente in sich vereint: Rein optisch setzt das Modell auf eine unaufgeregte, klassische Formsprache und ein durchaus markantes, gleichzeitig aber zurückhaltendes Gehäuse. Hinzu kommt eine einfache Bedienbarkeit, die gut verbergen kann, welche Meisterwerke der Feinmechanik im Inneren stecken.

rolex yachtmastersDort arbeitet ein hauseigenes Rolex Manufakturwerk Kaliber 9001, das vom Hersteller selbst als „Chronometer der Superlative" betitelt wird. Das Uhrwerk ermöglicht eine gleichzeitige Anzeige von zwei Zeitzonen und ein automatischer Jahreskalender ist ebenso vorhanden wie eine beachtliche Gangreserve von 72 Stunden.


Als „wahres Herzstück" bezeichnet das Unternehmen hingegen den Oszillator, der über eine von Rolex patentierte blaue Parachrom-Breguetspirale aus einer exklusiven Niobium-Zirkonium-Legierung besitzt.


Als Materialien wird entweder Everose-Gold oder eine Gelb- oder Weißgold-Version angeboten, die zudem entweder braunes oder schwarzes Alligatorleder sowie ein Everose-Gold-Armband besitzen.



Rolex: Eine Marke mit Weltbekanntheit



Nicht umsonst zählt Rolex zu den bekannteste Marken im Bereich der Luxusuhren: Die Manufaktur gibt sich auf der einen Seite protzig und auffällig und arbeitet stetig an einem Image als Statussymbol, auf der anderen Seite wird jedoch die Technik immer weiter verfeinert und neue Patente revolutionieren immer wieder den Markt.


Hochwertige Materialien runden den Gesamteindruck einer Rolex Uhr ab und Edelsteine, Gold und Platin sorgen für das typische Luxusgefühl. Gerade neuere Modelle sind wahre Meisterwerke und auf Grund ihres speziellen Innenlebens von Uhrenliebhabern auf der ganzen Welt begehrt.


Uhrensammler hingegen werfen eher ein Auge auf die älteren Rolex Modelle, die ein Stück Geschichte erzählen können und Präsidenten, Schauspieler, Sänger und andere populäre Personen zufrieden stellen konnten.