WDR Sendung Markt Uhrentest keine Uhrenersatzeile für freie Uhrmacher

Für Marktabgrenzung sorgt derzeit die Swatch-Group in einem speziellen Segment: Mit ihrem Uhrwerkproduzenten ETA hat Swatch jahrelang die Uhrenbranche mit Rohwerken beliefert. Das soll sich jetzt ändern. Der Konzern will neue Märkte erschließen, setzt auf eigene Geschäfte in China und USA. Die Belieferung der Uhrenhersteller, die nicht zur Gruppe gehören, wird zurückgefahren.

Diese Unternehmenspolitik macht vor allem kleinen Uhrenherstellern zu schaffen. Zu diesen kleinen gehört Marcel Kainz aus Würselen. Auch er hat jahrelang in seiner Uhr ein ETA-Werk verbaut. Die bittere Konsequenz für ihn: „Also erst mal gibt es kein Wachstum in unserem Betrieb. Parallel dazu werden wir sehr wahrscheinlich Personal reduzieren müssen. Das ist halt deren Geschäftspolitik: Die wollen sich alleine mit ihren Marken positionieren."

Ihre persönliche Einladung
www.BestSecret.com -