muertos mambo 3
muertos mambo 1
muertos mambo 5
reisen kreis
reisen striche

Accessoire für den Strand

Tesalate Strand-Tücher: Farben und Muster wie Sand am Meer

Bevor wir uns an die Beurteilung dieser bereits auf den ersten Blick mit schicken Designs überzeugenden Strandtücher gaben, war es uns wichtig, herauszufinden, welche Ansprüche wir eigentlich an ein Badetuch stellen, das uns im Urlaub begleiten und uns viel Komfort am Beach schenken soll. Dazu gehört einmal das Design. Wie gesagt: Tesalate-Badetücher überzeugen in diesem Punkt sofort. Schaut man sich beispielsweise die Auswahl im Online-Shop an, wird deutlich, wie viele Variationen die Wahl zur süßen Qual machen.

Dort gibt es „Bora Bora“-Blockstreifen in wunderschönen Aqua-Farben, während „Paradise Found“ mit tropischen Motiven überzeugt. „The Aegaen“ und „Montego Bay“ reizen mit eher graphischen Darstellungen, und „Bohemian“ lässt den Betrachter in eine zauberhafte Welt der Farben, Muster und Rauten eintauchen. Colour-Blocking oder feinste Muster – wie etwa bei „High Tea with Buddha“, „Sakura“ und „Vintage Rose“ – sind ebenso faszinierend wie Tuchkompositionen in Erdfarben (z.B. „Leaf me Alone“ / „Into the Wild“) und Schwarz-Weiß (z.B. „Phoenix“ / „Acapulco“). Außerdem kann man einige der Badetücher in zwei Größen wählen, diese ebenfalls in schickem Wendedesign.

Die regulären Badetücher haben eine Abmessung von 160 x 80 cm, während die „Towels for Two“ auf stolze 160 x 160 cm kommen und zusätzlichen Platz für Komfort, Entspannung und Beach-Feeling liefern. Alle Badetücher sind übrigens mit einer Schlaufe versehen, an der man sie bequem aufhängen kann.

Luxus ohne Wenn und Aber – die etwas anderen Badetücher

Doch es gibt noch mehr Faktoren, die aus unserer Sicht ein ganz normales Strandtuch in ein Luxus-Badetuch verwandeln. Überaus wichtig sind die Haptik und das Gewicht. Einerseits möchte man auf einem weichen Badetuch liegen und die Strandauszeit genießen, andererseits muss es perfekt mit Wasser und Sand zurechtkommen. Die Badetücher von Tesalate lassen die Beachgirls und Beachboys in diesen beiden Aspekten wieder einmal nicht im Stich.

Im Gegenteil: Die Stoffe fühlen sich weich und gleichzeitig stark an. Sie bestehen aus Mikrofasern, die den Tesalate-Namen „AbsorbLite“ tragen. Diese Fasern sind nicht schlaufenförmig gearbeitet, sondern erinnern eher an glatte Stoffe wie z.B. Seide. Außerdem sorgen sie für ein komfortables Gefühl, auch wenn man sich nach dem Bad im Meer damit abtrocknet. Bei Abmessung von 160 x 80 cm präsentiert sich das Badetuch übrigens als ein richtiges Leichtgewicht, das sich perfekt zusammenrollen und zum Strand mitnehmen lässt.

vintage rose 4 1
vintage rose 5

Doch wie steht es mit dem Versprechen, dass Tesalate-Badetücher „sand free“ sind? Auch in diesem Punkt können wir ein „Thumbs up“ geben. Das Tuch, mit dem wir uns vorher abgetrocknet und es danach wieder in den Sand gelegt haben, ließ sich später mit einfachem Schütteln wieder vom Sand befreien. Dagegen unsere Erfahrungen mit zahlreichen anderen Badetüchern: ziemlich viele Sandkörner fanden sich später immer wieder in Taschen, Kleidung und im Wagen, besonders dann, wenn wir vom Strand wegfuhren und das Badetuch auf die Heckablage zum Trocknen ausgebreitet hatten.

Für uns erstaunlich ist auch die Tatsache, dass die Badetücher von Tesalate wirklich viel Wasser aufsaugen können. Von der Struktur des Materials her waren wir nämlich zunächst etwas skeptisch, doch auch das konnte uns überzeugen. Außerdem trocknen die Tesalate-Giganten tatsächlich schneller als herkömmliche Baumwoll-Badetücher, was natürlich nach einem Strandtag sehr praktisch ist.

Die Badetücher aus einem Mix von Polyamid (20%) und Polyester (80%) lassen sich übrigens sehr gut bei niedrigen Temperaturen waschen, allerdings sollte man den Hersteller-Hinweis für das Waschen von Mikrofasern berücksichtigen undauf Weichspüler verzichten, da diese die Struktur der Fasern beeinflussen und damit die besondere Wirkung beeinträchtigen können.

Das Unternehmen Tesalate

Kurz noch ein paar Worte zur Unternehmenshistorie: Tesalate entstand aus einem ganz besonderen Bedürfnis heraus. Als sich die späteren Firmengründer nämlich wieder einmal zu einem der entlegenen Traumstrände bei Sydney auf den Weg machten und ihre Rucksäcke mit der Zeit immer schwerer wurden, diskutierten sie zahlreiche Möglichkeiten, ein Badetuch zu entwickeln, bei dem sich Design und Komfort perfekt mit Qualität, Gewicht und Funktionalität vereinen lassen würden.

Jacky und Volkan benötigten zusammen mit ihrem Team anderthalb Jahre und mehr als 50 Prototypen, bis sie genau jene Badetücher in Händen hielten, die zunächst am australischen Bondi Beach für Furore sorgten und nun weltweit zu den schicken Beach-Highlights zählen.

 

LINKS: www.Tesalate.com | Tesalate auf Facebook

grand luxus ocean view estate in costa rica

Grand Luxus Ocean View Estate in Costa Rica

Grand Luxus Ocean View Estate in Costa RicaDiese 3-stöckige Villa samt Anwesen ist für seinen Luxus bekannt und zwar im Design als auch in der Funktion. Auf 36 Morgen Primärregenwald und am Ende der Straße gelegen, umgeben von über 200 Hektar Reservat, ist die...

mehr lesen
ruby-hotels: mit lean luxury in die zukunft

Ruby-Hotels: Mit Lean Luxury in die Zukunft

Ruby-Hotels: Mit Lean Luxury in die ZukunftAls wir von der Münchner Ruby-Gruppe erfuhren, wollten wir natürlich wissen, was genau diese Hotels auszeichnet, um in der Luxuskategorie ihre Gäste überzeugen zu können. Bei unserer Recherche stießen wir dann auf ein ganz...

mehr lesen
ruby lola hotel eröffnet in düsseldorf 2020

Ruby Lola Hotel eröffnet in Düsseldorf 2020

Ruby Lola Hotel eröffnet in Düsseldorf 2020Im Frühjahr 2020 eröffnet ein weiteres Haus der Ruby Gruppe in Düsseldorf. Die Ruby Lola mit 198 Zimmern liegt an der Kasernenstraße 39, im Herzen des Düsseldorfer Bankenviertels. Für das dritte Düsseldorfer Haus wurde mit...

mehr lesen
reisen kreis