Was ist Ripple XRP? Ein kompletter Leitfaden.

Ripple XRP Ripple XRP: Erklärung und Entwicklung

Der Begriff Ripple wird für die digitale Währung (XRP), das offene Zahlungs-Netzwerk, über das die Währung übertragen wird und für die Holding-Gesellschaft verwendet.

Ripple, ein privat geführtes Unternehmen mit einem positiven Cashflow, zielt darauf ab, ein globales Netzwerk unter Verwendung der Ripple-Software, von Finanzinstituten und Banken zu schaffen und die Kosten für internationale Zahlungen zu senken. Das globale Netzwerk mit der Ripple-Software wird das "Internet of Value" genannt.

Das XRP-Ledger ist ein Open-Source-Produkt von Ripple und wurde geschaffen, um einen wichtigen Reibungs-Punkt bei internationalen Zahlungen zu lösen, die Vorfinanzierung von Nostro-/Vostrokonten. Banken können XRP nutzen, um Liquidität auf Abruf in Echtzeit zu beschaffen, schnellere Zahlungsabwicklungen zu ermöglichen und die Devisenkosten zu senken.

Im Wesentlichen setzt sich Ripple gegen das ein, was sie als "Mauer" um die Finanznetze, bestehend aus Banken, Kreditkarten und anderen Institutionen wie PayPal, bezeichnen. Der Geldfluss wird durch Gebühren, Wechselkursgebühren und Verzögerungen in der Bearbeitung eingeschränkt. 

Ripples Möglichkeiten

Wenn man sich den Zustand der globalen Zahlungsindustrie anschaut, ist dieser zurückgeblieben. 

Wir können ganze Künstler-Diskografien auf unserem Telefon mitten im Wald streamen und herunterladen und dennoch erfordert es viel Verarbeitungszeit und hohe Gebühren, wenn Sie Ihrer Oma in Japan ein wenig Geld senden wollen (falls Sie keine Oma in Japan haben, gebrauchen Sie Ihre Fantasie).

Die Technologie für einfache globale Zahlungen existiert bereits, aber warum ist die globale Zahlungsindustrie so weit zurück?

Man könnte glauben, dass Finanzinstitutionen, die mit Zahlungsgebühren Billionen von Dollars machen, erst gar nicht versuchen, das traditionelle System zu erneuern.

Der Durchschnittsmensch wird, durch tendenziell sachdienliche Informationen in kompliziertem Finanzjargon, überfallen. Worte wie "Collateralized Debt Obligations" und "Quantitative Easing" haben den finanziellen Bereich in einem esoterischen Vorhang etabliert.

Anstatt jedoch, wie viele Kryptowährungs-Ideologen, einen "Brand auf den Boden" -Ansatz zu nehmen, will Ripple mit der aktuellen Finanzwelt arbeiten.

Der Gegenwert von rund 155 Billionen Dollar bewegt sich jedes Jahr über Grenzen hinweg. Nehmen wir an, dass jedem PayPal-Verwender für jede Transaktion eine Gebühr von 2,9 % berechnet wird. Die Gebühren wären zwar am oberen Ende der Skala, aber wahrscheinlich ist zwischenzeitlich jeder damit vertraut, dass PayPal zu irgendeinem Zeitpunkt eine Kürzung unserer Zahlungen vornimmt. Dies bedeutet, dass etwa 4.495.000.000 Dollar (4,495 Billionen Dollar) dieser globalen Zahlungen direkt an PayPal (oder eine andere Firma oder Institution) gehen würden. Noch schlimmer ist, dass diese Zahlungen wahrscheinlich sogar Tage dauern.

Was macht man mit Ripple?

Also, die Möglichkeit besteht, dass so etwas wie Ripple diese Dinge aufmischen kann. Und sicherlich gibt es dutzende von alten Star-Coins, die sich sagen: "Wenn wir nur X% davon ergreifen und in den großen, extrem wettbewerbsfähigen und im Allgemeinen unerreichbaren Markt einfügen könnten, wären wir ein dominanter Spieler in der Branche."

Ripple wurde ursprünglich im Jahr 2012 lanciert. Das Ding ist, dass Ripple bereits ein Umsatz-produzierendes Unternehmen ist. Bereits über 100 Finanzinstitute, einschließlich Standard Chartered Bank, Westpac, Banco Santander und BBVA, hat Ripple in seinem Blockchain-Netzwerk.

Um verstehen zu können, wie Ripple funktioniert, ist es hilfreich, etwas über RTGS und RTXP zu wissen (wir werden diese Buchstaben gleich erklären).

Wenn Sie beispielsweise Geld über Bitcoin senden, wird der Wert in Echtzeit abgerechnet (ohne Bitcoin-Verzögerungen). Das verstehen wir unter Real-Time Gross Settlement System (RTGS).

Ripple verwendet sogenannte "Gateways", die am besten als globales Hauptbuch, ähnlich einer privaten Blockchain, beschreibt. Im Wesentlichen ist das ein digitales Portal, das Regierungen, Unternehmen und Finanzinstitute nutzen, um sich dem Ripple-Netzwerk anzuschließen. Man bezeichnet dies als Ripple Transaction Protocol (RTXP). Früher war es unter dem Namen RippleNet bekannt und es ist Ripples ganzer Stolz.

Sobald eine andere Regierung, ein anderes Unternehmen oder eine andere Finanzinstitution RTXP beitritt, kann diese schneller und mit einem Bruchteil der Kosten mit anderen Gateways zusammenarbeiten. RTXP ermöglicht auch den Empfang von Zahlungen aus beliebigen Fiat- (z. B. USD, EUR) oder Kryptowährungen (z. B. BTC, ETH).

Ripple hat im Wesentlichen etwas für jede Art von Unternehmen geschaffen, die regelmäßig große Geldmengen über Grenzen hinwegbewegen. Zum Beispiel geben Unternehmen wie Apple und Amazon bereits Milliarden für solche Gebühren aus.

Wichtig ist, dass das Ripple-Netzwerk auch als Handelsplatz zwischen allen Arten von Papiergeld funktioniert. Um dies zu tun, muss Ripple jedoch in der Lage sein, Liquidität zu gewährleisten. Hier kommt XRP ins Spiel. XRP ist das digitale Asset, das entwickelt wurde, um Zahlungsanbietern, Market Makern und Banken die notwendige Quell-Liquidität zur Verfügung zu stellen.

Während die Infrastruktur von Ripple für große Unternehmen sinnvoll ist, bietet sie dem Durchschnittsverbraucher wenig. RTXP bietet der Durchschnittsperson keinen großen Vorteil. Ripple wird wahrscheinlich nicht verändern, wie Sie persönlich Geld erhalten und senden. Jedoch versucht Ripple die Art zu revolutionieren, wie sich Geld in einem größeren Maßstab um die Welt bewegt.

 Ripple hat gezeigt, dass es eine enorme Menge an Transaktionen pro Sekunde verarbeiten kann, sogar im Vergleich zur Bitcoin-Kryptowährung. BTC verarbeitet etwa 15 Transaktionen pro Sekunde, während das XRP-Ledger mehr als 1500 Transaktionen pro Sekunde verarbeiten kann.

Ripples Versorgungsstruktur

Ein Schlüsselelement, was man über Ripple (XRP) wissen muss, ist die tatsächlich existierende Menge an Ripple. XRP wurde mit einem Gesamtangebot von 100 Milliarden erstellt. Derzeit sind rund 38,6 Milliarden Ripple-XRP-Token im Umlauf, der Rest wird von Ripple Labs gehalten. 

Im Mai 2017 gab Ripple in einer Ankündigung die Pläne bekannt, 55 Milliarden XRP treuhändisch freizugeben, um die Sicherheit der gesamten XRP-Versorgung zu gewährleisten.

Ripple ist irgendwie zentralisiert

Angesichts der Tatsache, dass Ripple Labs rund 61,4 Milliarden XRP-Tokens hält, ist es nahe liegend zu sagen, dass Ripple zentralisiert ist oder zumindest mehr zentralisiert als die meisten anderen Kryptowährungen.
Brad Garlinghouse (CEO und Gründer von Ripple) sieht das jedoch anders.

Ripple nicht zentralisiert ist. Wenn Ripple heute verschwinden würde, könnte XRP weiterhin funktionieren. Das ist für mich der wichtigste Maßstab dafür, ob etwas dezentralisiert ist.

Brad Garlinghouse (CEO und Gründer von Ripple)

Garlinghouse holte weiter aus, um auf einige der Fakten hinzuweisen, die dafürsprachen, dass Ripple de facto dezentralisiert ist.

Im Mai 2017 veröffentlichte Ripple seine Dezentralisierungs-Strategie. Ripple kündigte die Pläne zur Diversifizierung der Validationen auf dem XRP-Hauptbuch an und erweiterte sie im Juli 2017 auf 55 Validations-Knoten. Ripple teilte auch Pläne zum Hinzufügen von Validierungsknoten von Drittanbietern und entfernte einen Ripple-betriebenen Validierungsknoten für jeweils zwei Drittknoten, bis keine einzige Entität mehr vorhanden ist, die eine Mehrheit der vertrauenswürdigen Knoten im XRP-Ledger betreibt.

Der beste Weg um zu beschreiben, ob Ripple zentralisiert ist oder nicht, ist, dass es eine Mischung aus beidem ist. Sie haben diese Holdinggesellschaft, die mehr als die Hälfte der Token mit Plänen hat, den Rest freizugeben, was wahrscheinlich die Akquisition und das Onboarding neuer Partner im Ripple-Netzwerk priorisiert.

Zentralisiert zu sein ist nicht notwendigerweise eine schlechte Sache, aber bringt viele "dezentralisierte" Ideologen innerhalb der Kryptowährungs-Gemeinschaft davon ab.

Wo kann man Ripple kaufen und lagern?

Sie können Ripple bei vielen beliebten Kryptowährungsbörsen wie Bittrex, Kraken, Bitfinex und Poloniex kaufen, sowie über jede Broker-Plattform wie Changelly oder den Exchange- und den Wallet-Anbieter GateHub.
Wenn Sie Ripple (XRP) langfristig halten möchten, empfehlen wir jedoch eine Hardware-Brieftasche wie das Ledger Nano S oder eine, die Ripple unterstützt.

Hardwallets sind in der Regel viel sicherer, da sie offline sind und eine bessere Sicherheit als Exchange und andere Online-Geldbörsen bieten, aber sie sind nicht ideal für jemanden, der häufig handelt. Online-Portemonnaies, wie sie auf Bittrex gehostet werden, erleichtern den Handel, aber da sie mit dem Internet verbunden sind, besteht ein Risiko.

Sollten Sie in Ripple (XRP) investieren?

Nun, das liegt ganz bei Ihnen.

Der Erfolg von Ripple hängt mit der Anzahl der Partner im RippleNet zusammen (die im letzten Jahr konstant gewachsen ist) und wie viele Leute die Produkte von Ripple nutzen, bzw. wie effektiv XRP ist.

Ripple scheint an genannten Fronten gut zu sein, aber es ist wichtig, das reine XRP-Angebot auf dem Markt (100 Milliarden) zu beachten. Für die Investoren ist es eine schwere Pille, dass Ripple rund 62 Milliarden Ripple (ca. 62 % des Gesamtangebots) hält. Das bedeutet, Ripple kann technisch gesehen, große Mengen ihrer XRP in den Markt injizieren, um den Preis zu kontrollieren und allgemein niedrig zu halten.

Es ist wichtig, nicht nur die Anlagekennzahlen, sondern auch die Position zu verstehen, in der sich Ripple (XRP) befindet.

  1. Sehen Sie die Chance, die Ripple vor den anderen hat oder nicht?
  2. Denken Sie, das Ripple-Team kann es schaffen?
  3. Was unternimmt das Ripple-Team vierteljährlich, um seine Ziele zu erreichen?

Weitere Einblicke erhalten Sie direkt vom Gründer und CEO von Ripple, Brad Garlinghouse, in einer Quora Session. Da spricht er über alles, ob Sie in Ripple investieren sollten und wie Ripple das Finanzwesen revolutionieren könnte.

Fazit

Also, ob Sie nun in Ripple (XRP) investieren oder nicht, lohnt es sich zu beobachten, wie die Blockchain Adoption zunimmt. Ripple ist einer der ganz wenigen legitimen Konkurrenten des Finanzsystems der alten Garde und könnte eine wichtige Rolle dabei spielen, wie sich Geld auf dem Planeten bewegt. 

Praktische Anwendungen für die durchschnittliche Person eines XRP-Tokens, gibt es nicht viele. Das könnte auch ein Hauptgrund sein, warum viele Leute einfach nicht begeistert sind, Ripple (XRP) zu halten. Wenn Sie jedoch Ripple (XRP) durch das Auge der globalen Zahlungsindustrie betrachten, handelt es sich um einen traditionellen Hightech-David gegen den etablierten Goliath.

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf Coincentral.com auf Englisch veröffentlicht.

2
Was ist EOS? Ein Anfängerleitfaden
Blockchain-Telekommunikation: Die neue Ära der Kry...

Ähnliche Beiträge

Empfohlene Artikel

Diese Website verwendet Cookies zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit.

Ihre persönliche Einladung
www.BestSecret.com -