Der Surrealismus: Gesellschaftliche und politische Voraussetzung

Noch vor der Jahrhundertwende hatten die späteren Vertreter des Surrealismus die Traditionen für überholt erklärt und sich beispielsweise der Bewegung des italienischen Malers Giorgio de Chiricos angeschlossen. Faszinierend war vor allem seine Art, Gedankliches und Fantasievolles zu Papier zu bringen, ohne auf die Wirklichkeit zu bestehen.

Werke und Künstler des Surrealismus

Viele bekannte Namen galten als Mitglieder oder Sympathisanten des Surrealismus, worunter Schriftsteller ebenso waren wie Verleger, Künstler, Maler und viele mehr. Beispiele sind Jean Arp und Salvador Dalí, auch wenn dieser 1934 ausgeschlossen wurde. Der Spanier gilt als einer der bekanntesten Maler des 20. Jahrhunderts. Bekannt ist von ihm beispielsweise das Werk „Die Beständigkeit der Erinnerung“ aus seiner surrealistischen Zeit. Er schuf allein in dieser Periode mehrere Hundert Ölgemälde, die mit flachem Farbauftrag und den Methoden der Wiederholung, Umkehrung und Drehung als einmalig gelten.

Bilder wie aus der Kunstgalerie bei Kunstbilder Galerie

Bilder wie aus der Kunstgalerie bei Kunstbilder Galerie

Die Art Düsseldorf ist eine innovative Plattform für Sammler, GaleristenKunst und Kultur sind in den Arten ihrer Ausprägungen ebenso vielschichtig wie die Menschen, die sie erzeugen, aber auch jene, die sie kaufen. In der online zu findenden Kunstbilder Galerie hat...

mehr lesen